Logog Schilddrüsenforum


Das Diskussionsforum für Schilddrüsenfragen
Erfahrungsaustausch zwischen Patienten,
Angehörigen und Interessierten


Ratschläge können nie einen Arztbesuch ersetzen!!

Initiatoren:
Initiatoren
Willkommen Forum Initiatoren Links Impressum Haftungsausschluß Home


Aktuelle Zeit: 19. Sep 2017 23:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: euthyreote Struma nodosa
BeitragVerfasst: 06. Jul 2015 17:35 
Offline

Registriert: 03. Jul 2015 6:33
Beiträge: 2
Hallo,

ganz kurz zu meinem Befund: es wurde oben genannter Befund erstellt, also Knoten in der SD.

nach einer 4-wöchigen Einnahme von Euthyrox 100 tgl. wurde nochmals eine Szinitigraphie durchgeführt.

Ergebnis: derzeit kein Anhaltspunkt für eine umschriebene Autonomie.

Empfehlung: Wachstumsprophylaxe mit halber Euthyrox 100 tgl. empfohlen

Kontrolle in 6 Monaten


nun meine Frage: wenn da im Befund steht EMPFOHLEN - ist es dann whsl. nötig diese Tablette zu nehmen???? Ich habe keine Nebenwirkungen, die restl. Werte sind alle ok - keine Unter- oder Überfunktion etc. - mein Innerstes wehrt sich halt, dass ich zukünft. ein Leben lang Tabletten schlucken muss....
Der Befund wurde mir zugeschickt, somit kein persönl. Gespräch mehr!!!

Ich bin verunsichert und möchte am liebsten nix nehmen - aber dann wachsen evtl. die Knoten weiter, nehm ich an.

Vielleicht kann jemand Rat geben,

ich bin weiblich, 41 Jahre alt

vielen Dank :D :D

Karotte


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: euthyreote Struma nodosa
BeitragVerfasst: 01. Aug 2015 20:36 
Offline

Registriert: 05. Feb 2015 7:39
Beiträge: 541
Du hast jetzt schon 2 Szintigraphien hinter Dir. Auch drohen Operation wenn die Knoten wachsen. Die SD-Hormone sind wie die Antibabypille Hormone in kleinen Tablettchen. Nur im gegensatz zur Antibabypille gibt es hier echte gesundheitliche Gründe warum man diese nehmen sollte.

Ich habe mich auch einige Jahre gesträubt diese tabletten zu nehmen. es erzählt einem ja auch keiner, dass es sich hier um sehr gute hilfreiche Hormone handelt. Manche Life style Ärzte verschreiben sie SD-gesunden für die schönheit, das abnehmen oder zur Leistungssteigerung beim Body Building oder als Doping beim Sport.

Es macht auch nicht süchtig, es verhindert viele Sekundärerkrankungen, Wucherungen wie Zysten, Myome, Knoten, Polypüen...und ja, da diese manchmal auch bösartig werden können, verhindert thyroxin nicht selten sogar Krebs.

ich weiss nur nicht warum der Arzt jetzt eine Halbierung der Dosis empfiehlt. Ich würde die 100er weiternehmen. Wie schwer bist du? Du kannst so tun als hättest du das falsch verstanden. Nur 50µg zu nehmen ist nur eine Einstiegsdosierung..es kann sein dass das auf Dauer eher Probleme macht als dass es gut ist.

Zitat: http://www.endokrinologie.net/presse/detail_79.html

"Die DGE empfiehlt Ärzten, bei Patienten unter einer Therapie mit Schilddrüsenhormonen einen TSH-Wert von 0,3 bis 1,2 Milli-Einheiten pro Liter anzustreben."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: euthyreote Struma nodosa
BeitragVerfasst: 02. Aug 2015 7:22 
Offline

Registriert: 07. Jul 2015 14:27
Beiträge: 539
Ich bin inhaltlich voll bei Melissa, ich wollte nur auf deine Frage mit dem EMPFOHLEN eingehen.

Ich kenne inzwischen einige Ärzte die aufgehört haben den Patienten von oben herab zu vehandeln und empfehlen eben eine Behandlung die sie für richtig halten.

In Wirklichkeit ist es doch eh so, dass egal wie herablassend einem ein Arzt behandelt die Entscheidung ob ich etwas tue oder nicht immer noch bei mir liegt, genau so die Dosierung. Wenn du für dich bei 100 bleiben willst brauchst du nur einen Hausarzt ders weiter verschreibt (solang der den Wisch mit der Dosishalbierung nicht gesehen hat sowieso kein Thema) wenn du reduzieren willst ist es auch deine Entscheidung, genau so wie es Leute gibt die ihre Tabletten lieber von der Apo holen und dann alle paar Tage zum Gulli gehen und sie reinwerfen.(Ich hab einen NAchbarn den ich genau dabei des öfteren sehe und der is auch noch stolz drauf dass sein Arzt ihn für einen so braven Patienten hält)

Von daher dein Arzt ist einer der dich als mündigen Patienten zu sehen scheint (sei froh es gibt auch andere) und daher empfiehlt er dir diese Dosierung was du draus machst (weiss er) kann er nicht erzwingen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: euthyreote Struma nodosa
BeitragVerfasst: 06. Aug 2015 19:37 
Offline

Registriert: 03. Jul 2015 6:33
Beiträge: 2
Vielen Dank für eure Antworten!!!!! Ich wusste wirklich nicht, wie ich diese Tabsen einschätzen sollte - danke für die genaue Erklärung :D

Ich nehme nun schon eine Zeit eine Halbe, aber dass es evtl. besser wäre eine ganze zu nehmen habe ich noch gar nicht bedacht. Ich habe ja bald mal wieder Kontrolle, da werde ich dann noch genauer fragen...

Anfangs war es für mich unvorstellbar jeden Tag was nehmen zu müssen - aber ich habe mich schon total dran gewöhnt und bin froh, dass ihr mich darin bestätigt habt :D

lg


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
design by webcompany
Powered by phpBB © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de