Logog Schilddrüsenforum


Das Diskussionsforum für Schilddrüsenfragen
Erfahrungsaustausch zwischen Patienten,
Angehörigen und Interessierten


Ratschläge können nie einen Arztbesuch ersetzen!!

Initiatoren:
Initiatoren
Willkommen Forum Initiatoren Links Impressum Haftungsausschluß Home


Aktuelle Zeit: 23. Nov 2017 15:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Richtige Einstellung
BeitragVerfasst: 14. Jun 2016 14:10 
Offline

Registriert: 24. Mai 2016 8:00
Beiträge: 5
Meine lieben Forenmitglieder

Ich hatte am 11 april eine komplette schilddrüsenentfernung nach einem 4 mal 3 cm grossen
Schilddrüsenadenoms
Es wurde keine Malignität festgestellt.
Ich wurde auf 1mal tgl 100 thyrex eingestellt.
Habe jetzt nach 8 wochen eine blutuntersuchg.
Folgende werte wurde festgestellt
IN klammer die Referenzwerte.
TSH 0.20 (0.30-4.00)
FT3 3.18 (2,15-4.12)
FT4 1.35 (0.70-1,70)
Was sagt ihr dazu
Die Blutabnahme war in nüchtetnen Zustand ohn thyrexeinnahme
Vielen dank für eure mithilfe


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Richtige Einstellung
BeitragVerfasst: 16. Jun 2016 0:54 
Offline

Registriert: 05. Feb 2015 7:39
Beiträge: 541
Wie gehts dir denn mit den 100µg Thyrex.

Das ist die meistverordnete Tablettenstärke. Jedoch ganz ohne eigene Schilddrüse kann das auf Dauer etwas wenig sein, meiner meinung nach.

Den TSH unter der Norm bitte nicht werten. Das müsste wie eien Überfunktion eingeschätzt werden, welche aber unlosich wäre udn auch von den freien werten überhaupt nicht bestätigt wird.

Die meisten ärzte werden aber eine Dosissenkung empfehlen. Dass es immer häufiger supprimierte TSH gibt bei UNTERFUNKTION spricht sich erst langsam rum.

ich bin selber so ein fall, deshalb hab ich da auch mein Augenmerk schon länger drauf. Neun von 10 Ärzten haben mich falsch behandelt udn behandeln wollen. Erst der 10. Arzt hat dann auch angesichts der 20 Kilogramm Gewichtszunahme erkannt dass man den TSH derzeit unberücksichtigt lasssen muss. Die freien werte sollen hochnormal eingestellt werden. Deine freien werte haben kaum 50% der Norm erreicht, da ist also die Möglichkeit zu Steigern gegeben. Wie schwer bist du, wie alt.

Es lang dass dir schon die GANZE Schilddürse entfernt wurde, jetzt müssen die Ärzte dir aber auch ausreichend Thyroxin verordnen, damit du dein leben so weiterführen kannst wie bisher.

Was sagen denn deine Ärzte? Bitte WEIGERE Dich wenn sie die Thyroxindosis reduzieren wollen. Weise auf die freien Werte hin. In der Fachinformation für Thyroxin steht dass eine Überfunktion nur dann vorliegt wenn insbeondere auch der ft3 Über der Norm liegt. Und selbst wenn es an der Oberkante schrammt...ist da kein erhöhter Handlungsbedarf.

Ausserdem verweise auf die Logik. Dass Menschen ganz ohne SD mehr Thyroxin benötigen. 2µg/Kg Körpergewicht sind als Obergrenze zu sehen.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
design by webcompany
Powered by phpBB © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de