Logog Schilddrüsenforum


Das Diskussionsforum für Schilddrüsenfragen
Erfahrungsaustausch zwischen Patienten,
Angehörigen und Interessierten


Ratschläge können nie einen Arztbesuch ersetzen!!

Initiatoren:
Initiatoren
Willkommen Forum Initiatoren Links Impressum Haftungsausschluß Home


Aktuelle Zeit: 24. Nov 2017 11:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Verdauung
BeitragVerfasst: 25. Jul 2012 18:52 
Offline

Registriert: 21. Jul 2012 11:39
Beiträge: 33
Wohnort: Tirol
Liebes Forum,

ich (Hashimoto) plage mich seit ca. 2 Monaten mit argen Verdauungsproblemen herum. Zur Zeit ist es so, dass ich nur ca. 1x in der Woche "ausgiebig" aufs Klo muss, die restlichen Tage geht gar nix bis minimal. Das plagt mich schon sehr - ich hab mich zB heute gewogen und hab ca. 3kg mehr als noch vor 3 Tagen, weil ich ja nie auf der Toilette war. Der Unterbauch ist dick und halt voll und alles fühlt sich relativ ungut an.

Welche Erfahrungen habt ihr damit und was könnte man dagegen tun? Übliche Verdauungsanreger wie Ballastsoffe, Kaffee, Trockenfrüchte, Säfte etc. haben bisher keine Wirkung gezeigt. Bin übrigens recht sportlich und mach fast jedan Tag was (laufen, biken, Gewichte...)

Danke und LG
Simone 8)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verdauung
BeitragVerfasst: 26. Jul 2012 5:35 
Offline

Registriert: 14. Mai 2008 8:00
Beiträge: 1793
Hallo,
verdauungsprobleme, sowie eine gewichtszunahme sind ganz typische symptome einer uf bzw.
die körperfunktionen laufen nur auf sparflamme und der ganze stoffwechsel ist verlangsamt. Vielen von uns betroffenen ist kalt, wir sind müde und nicht belastbar.

Das gegenteil dazu ist die üf, welche bei morbus basedow im vordergrund steht. Hier kommt eher durchfall, schwitzen, gewichtsabnahme vor.

Jedoch kann auch eine üf durch eine zu hohe hormondosis auftreten und sollte möglichst rasch behoben werden, da diese den ganzen körper und vor allem das herz belastet.

Am besten funktioniert alles bei einer guten hormonellen einstellung, wobei stress zu vermeiden ist.

Lg maus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verdauung
BeitragVerfasst: 16. Aug 2012 8:27 
Offline

Registriert: 03. Aug 2012 11:28
Beiträge: 3
Hallo Simone,

ich würde an Deiner Stelle hochwertige Nahrungsergänzungsmittel mit Ballaststoffen nehmen. Ich selbst nehme jeden Morgen einen Shake mit vielen Mineralien, Enzymen, Kräutern ein + 2 x Tabletten Proantenols.
Ich fühe mich besser denn ja, weil mein Körper gut versorgt ist und viele Prozesse dadurch im Körper sehr gut funktionieren.

Ich habe damit meine Schuppenflechte am Kopf in den Griff bekommen, meine Haare werden wieder schön und meine 1,5 cm große Schilddrüsenzyste ist verschwunden.
Ich war kürzlich bei der halbjährlichen Kontrolluntersuchung und sie ist nicht mehr zu sehen. Ich habe das erreicht, was kein Medikament geschafft hat.

Weil einfach der Körper sich selber reguliert, wenn er genügend Nährstoffe hat.

Mein Tipp, probiere es damit.

Bei Fragen, Fragen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verdauung
BeitragVerfasst: 16. Aug 2012 10:43 
Offline

Registriert: 28. Jan 2012 17:45
Beiträge: 72
Achtung:
Schuppenflechte ist auch eine Immunkrankheit und die ist wie Hashimoto nicht heilbar.
Alex:
Du hast kein Hashimoto.
Deine Zyste ist durch das Sd-Medikament verschwunden und nicht durch die Shake´s.
Bei Hashimoto muss man dann durch div. Mängel Eisen,...Vitamine,...
in Kapselform zu sich nehmen. Oder wenn der Mangel sehr groß ist sogar Infusionen. Mit solchen Shake´s kannst du als gesunder Mensch unterstützend arbeiten aber nicht zum heilen div. Krankheiten die unheilbar sind.

Du darfst auch nicht alles zusammenmischen
Magnesium nicht mit Calcium
Eisen nicht mit Magnesium
.
.
.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verdauung
BeitragVerfasst: 16. Aug 2012 12:31 
Offline

Registriert: 21. Jul 2012 11:39
Beiträge: 33
Wohnort: Tirol
naja, auf shakes würde ich jetzt auch nicht schwören... ich hab gottseidank trotz hashi keine mangelerscheinungen, aber vielleicht kommt ja noch was. ;)
klar achte ich auf ballaststoffe und eine ausgewogene ernährung und so ist es mit seit jänner auch gelungen (mit viel sport *schwitz*) ca. 13 kg abzunehmen - also, auch das ist mit hashi und SU möglich - verlangt halt ausdauervermögen und disziplin. und ich kann und will auch nur für mich sprechen.
aber eine funktionierende verdauung ist einfach auch eins der wichtigsten dinge, um sich in seiner haut wohlzufühlen. hilft nix. :D
LG!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verdauung
BeitragVerfasst: 16. Aug 2012 15:43 
Offline

Registriert: 12. Aug 2012 17:06
Beiträge: 17
Hallo Simone!

Da hast du recht! Man fühlt sich absolut nicht wohl in seiner Haut, wenn man so "voll" ist! Kannst du denn manchmal Unterschiede erkennen? Ist es bei Stress z.B. anders? Oder wenn du mehr Sport machst?
Du schreibst, dass du sehr ballaststoffreich ist. Das ist schonmal gut! Aber Ballaststoffe fordern auch viel Flüssigkeit! Mind. 1,5 Liter ungezuckerte Getränke pro Tag.
Ich würde dir auch raten, stopfende Lebensmittel zu meiden (Weißbrot, Kakao, weißen Reis, Bananen, Erdnüsse etc.)

lg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verdauung
BeitragVerfasst: 16. Aug 2012 16:02 
Offline

Registriert: 21. Jul 2012 11:39
Beiträge: 33
Wohnort: Tirol
hallo,
ja, ich bemüh mich sehr ums trinken und hab immer einen krug wasser am schreibtisch stehen. muss mich aber regelrecht dazu zwingen, da ich selten ein durstgefühl habe. ich merke, dass ich am wochenende besser und eher aufs klo komm als unter der woche... hängt sicher auch mit stress zusammen. weißbrot, bananen und erdnüsse meide ich eh, da ich da ich ziemlich auf die kcal achte und solche sachen nur selten auf dem speiseplan stehen. gottseidank schmecken mir gesunde und wenig verarbeitete nahrungsmittel einfach auch besser - da hab ich vielleicht ein bissi einen vorteil. ;)
hat sonst noch jemand ähnlich erfahrungen gemacht?

LG


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verdauung
BeitragVerfasst: 17. Aug 2012 8:55 
Offline

Registriert: 28. Jan 2012 17:45
Beiträge: 72
Ja,
dass mit dem Stress kann schon stimmen.
Bei Hashi sollte man so und so Stress vermeiden.
Da wir seit vorigen Sommer auch Hundebesitzer sind
muss ich früher aufstehen und mit dem Hund gassi gehen
und siehe da, es funktioniert bei mir auch wieder :wink:
Als Hashi muss man sich die Zeit für sich nehmen!

Liebe Grüße
Patricia


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verdauung
BeitragVerfasst: 17. Aug 2012 9:58 
Offline

Registriert: 21. Jul 2012 11:39
Beiträge: 33
Wohnort: Tirol
...nicht nur als Hashi sollte man das...
Blöd nur wenn man einen stressigen Job hat - ich kann Stress und Spannung kaum vermeiden, da bei mir Deadlines und Abgabetermine zum Beruf gehören... und vorher gehts immer rund. Aber man kann lernen, damit umzugehen...

Was mich nur ein bissi traurig macht, ist der Fakt, dass meine Umwelt nur wenig Verständnis für meine Sorgen hat... vielleicht werde ich da mal einen eigenen Thread eröffnen - würd mich sehr interessieren, wies da den anderen geht...

LG simone


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verdauung
BeitragVerfasst: 07. Mär 2013 10:52 
Offline

Registriert: 05. Mär 2013 12:24
Beiträge: 6
Kenne das nur zu gut das ist so furchtbar nervig. Aber ich versuche mich viel zu bewegen und vor allem hochwertige Ballasstoffe zu mir zu nehmen. Aber es hilf auch nicht immer.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
design by webcompany
Powered by phpBB © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de