Logog Schilddrüsenforum


Das Diskussionsforum für Schilddrüsenfragen
Erfahrungsaustausch zwischen Patienten,
Angehörigen und Interessierten


Ratschläge können nie einen Arztbesuch ersetzen!!

Initiatoren:
Initiatoren
Willkommen Forum Initiatoren Links Impressum Haftungsausschluß Home


Aktuelle Zeit: 23. Sep 2017 17:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ernährung
BeitragVerfasst: 25. Mär 2016 10:31 
Offline

Registriert: 11. Feb 2016 12:32
Beiträge: 46
Hallo ihr Lieben,

da ich weiß das der Arzt das unweigerlich mal ansprechen wird (Cholesterinwerte) und ich im Moment echt ratlos bin bezüglich Ernährung wollte ich mir mal ein paar Tips holen.

Ich weiß ja im Moment lediglich das meine SD vergrößert ist und ich andere Beschwerden habe, dazu kommt eine leichte Nierenschwäche.

Was sollte ich weglassen (Jodiertes Salz ist schon seit längeren gestrichen und ich lese bewusst beim einkaufen nach ob Jodsalz enthalten ist) und was auf jeden Fall dazu nehmen.

Früher wars egal was ich gegessen habe ich nahm nicht zu und Sport war alles für mich.
Leider hat sich das komplett geändert (wohl auch durch die Eileiter-/Eierstockentfernung).... egal was ich esse ich nehme zu.
Zu Sport kann ich mich absolut nicht mehr aufraffen (mal abgesehen vom schwimmen gehen im Sommer und ich hoffe auch wieder Skaten da ich sie mir besorgt habe).

Letztes Jahr im Mai habe ich eine Phase gehabt wo ich eigentlich nur Smoothies getrunken habe weil ich 0 hunger hatte (ich mixe mir die nie ganz fein, weil ichs so lieber mag, abgenommen habe ich 0).

Freue mich auf Anregungen und Ideen :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ernährung
BeitragVerfasst: 30. Mär 2016 9:19 
Offline

Registriert: 05. Feb 2015 7:39
Beiträge: 541
Low Carb hilft beim Abnehmen. Aber wenn du eine vergrösserte Schilddrüse hast und erhöhte Cholesterinwerte dann wird mehr gebraucht als nur die bestgeeignete Ernährungsmethode. Da muss auch deine SD gut eingestellt werden.

Du kannst Dir allerdings mit Schafgarbeöl schon weiterhelfen oder Schafgarbetee als Progesteronquelle.

Vielleicht hätte eine ärztlich rechtzeitig veranlasste Progesteronverordnung dir die Eileiter retten, evt. Kinderwunsch erfüllen und die Sportlichkeit erhalten können. Es schützt auch vor Schilddrüsenkrankheiten, Knotenbildungen, Myomen, Zysten, Endometriose, Fehlgeburten... Vieles ist auch später noch regenerierbar..ich regeneriere meine Myome und Zysten auch damit.

Solange unsere Ärzte die Östrogenverseuchung nicht auf dem Schirm haben und dass man mit Progesteron immer öfter ausgleichen muss, solange bleibt den Patientinnen nichts anderes übrig, als sich selber Schafgarbe- und Frauenmantel zuzuführen. Auch lecker als Schafgarbe-Kräuterbutter für die Grillsaison. Da schützt ihr die Prostata und Fortpflanzungsfähigkeit und Muskeln deines Mannes gleich mit. Von der Psyche gar nicht erst zu reden. Rettich, Radi, Radieschen reichlich dazu..Tzaziki, Salate....in der Grillsaison wäre es leicht auf Kohlehydrate zu verzichten und Kartoffelsalat in Brühe soll sogar auch noch erlaubt sein..manchmal;)

Spargelsaisoon ist sehr nützlich zum Abnehmen...viel Spargel mit reichlich Sauce Hollandaise evt auch Schinken oder unpanierte Fleischstücke...aber eben keine Kartoffeln, Kroketten, oder Panade dazu.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ernährung
BeitragVerfasst: 31. Mär 2016 9:49 
Offline

Registriert: 11. Feb 2016 12:32
Beiträge: 46
Ja du hast recht, ich bin wirklich dankbar das ich meine Tochter mit kurz vor meinem 17. Geburtstag bekommen habe.

Ich hoffe auch das sie mich gut beraten im Zentrum, ich lasse mich überraschen. Erwarte mir aber nicht zu viel, bis zum Termin werde ich einen neuen Hausarzt suchen.

Das Öl möchte ich sowieso herstellen, auch für meine Tochter zur vorbeugung (sie hat es gerade wieder sehr schwer, auch Nervlich *seufz*).

Oh ja ich liebe ja Spargel total, generell Gemüste und Obst esse ich gerne. Habe daheim auch schon angekündigt das ich es bald wieder so halten werde das ich nur noch Gemüse/Obst esse, bzw. hauptsächlich. Wenn es nämlich warm ist mag ich garnicht wirklich etwas essen, ausser eben Gemüse und Obst.
Schinken kann ich gerne dazu nehmen, aber mehr geht dann auch nicht ... bis auf die Sauce natürlich ;) (ich habe immer schon für mein Leben gerne gegessen, hatte aber nie Probleme mit dem Gewicht da ich ja auch immer sehr sportlich war).

Als meine Tochter auf der Welt war (ich war 16 und habe 50 kg gewogen, nahm knapp 8 kg zu) verbrachte ich viel Zeit bei meiner Mutter. Da mein Bruder gerade mal 6 Monate älter war als meine Tochter.
Also wurde ich auch mit essen versorgt und ich habe wirklich SEHR viel gegessen zu der Zeit, ich stillte 9 Monate (ab dem 6. langsam zugefüttert) bis die Maus nicht mehr wollte.

Ich nahm in den ersten 3 Monaten als meine Tochter auf der Welt war bis auf 45 kg ab. Mußte mich sogar fragen lassen ob ich Magersüchtig wäre, von meiner Mutter. Bei der ich jeden Tag Mittags zum essen war.

Nun ja ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ernährung
BeitragVerfasst: 04. Apr 2016 11:58 
Offline

Registriert: 05. Feb 2015 7:39
Beiträge: 541
Da hätte schon einer schalten müssen..45 kg hast du abgenommen? Nunja, meine Mutter magerte damals auch extrem ab nachdem ich auf der Welt war. Damals hat man noch bei sowas Malzbier empfohlen. Die hätte auch eine Mutter gebraucht um sie zu ernähren. Aber 45 kg??? Oder hast du dich vertippt?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ernährung
BeitragVerfasst: 04. Apr 2016 16:24 
Offline

Registriert: 11. Feb 2016 12:32
Beiträge: 46
Ich habe zum Schluss der SW 58 kg gewogen, als meine Maus dann 3 Monate alt war wog ich nur noch 45 kg.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ernährung
BeitragVerfasst: 06. Apr 2016 13:21 
Offline

Registriert: 05. Feb 2015 7:39
Beiträge: 541
Das Baby und vergrösserte gebärmutter, Mutterkuchen und Aufschwemmung wegen Östrogen insbesondere wenns ein Mädchen wurde..machen schon gern mal 10-12 kg aus.

Ödemwasser solltest du verlieren, damit auch evt Orangenhaut/Cellulite. Wieviel hast du VOR der Schwangerschaft gewogen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ernährung
BeitragVerfasst: 06. Apr 2016 13:58 
Offline

Registriert: 11. Feb 2016 12:32
Beiträge: 46
Da waren es nicht ganz 50 kg.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ernährung
BeitragVerfasst: 07. Apr 2016 11:50 
Offline

Registriert: 05. Feb 2015 7:39
Beiträge: 541
Bekommst du jetzt schon Thyroxin oder nicht? Manche werden untergewichtig bei hashimoto..da hilft dann auch die thyroxinsubstitution wenn regelrecht durchgeführt. Es muss eingeschlichen werden. Du solltest aber zeitnah 75µg erreichen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ernährung
BeitragVerfasst: 09. Apr 2016 12:01 
Offline

Registriert: 11. Feb 2016 12:32
Beiträge: 46
Nein Medis nehme ich gar keine da die SD Untersuchung usw erst ende Mai ist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ernährung
BeitragVerfasst: 13. Apr 2016 12:14 
Offline

Registriert: 05. Feb 2015 7:39
Beiträge: 541
Viel Erfolg! Powere dich wenn möglich etwas aus, trinke reichlich Kaffee oder Energiedrink VOR der Blutabnahme, steige Treppen. Lass dir egal was rauskommt die Werte ausdrucken und aushändigen und hole Zweitmeinungen dazu ein.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
design by webcompany
Powered by phpBB © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de