Logog Schilddrüsenforum


Das Diskussionsforum für Schilddrüsenfragen
Erfahrungsaustausch zwischen Patienten,
Angehörigen und Interessierten


Ratschläge können nie einen Arztbesuch ersetzen!!

Initiatoren:
Initiatoren
Willkommen Forum Initiatoren Links Impressum Haftungsausschluß Home


Aktuelle Zeit: 22. Sep 2017 21:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 12. Jul 2016 12:19 
Offline

Registriert: 11. Jul 2016 15:07
Beiträge: 4
Hallo zuammen.

kurz zu meiner Vorgeschichte:
Mir wurde Ende März die Schilddrüse fast komplett entfernt. Also die linke Seite habe ich behalten, aber diese ist nur sehr sehr klein.
Hatte einen riesigen Knoten an der rechten Seite (4,5x5,5x7,5cm groß) und dieser wurde samt der rechten Schilddrüse entfernt.

Habe dann 1,5 Wochen später mit der Einnahme von Euthyrox begonnen mit einer Stärke von 50 Mikrogramm. Diese Dosis wurde kurz drauf auf 75 Mikrogramm erhöht und dann paar Wochen später auf 88 Mikrogramm.
Hatte dann wieder einen Termin und hier meinte mein Arzt ich wäre optimal eingestellt. Fühlte mich aber dennoch nachmittags oft müde und ich nehme an Gewicht zu, obwohl ich nichts verändert habe.
Dann hat er mir die Dosis auf 100 Mikrogramm erhöht und diese nehme ich nun schon 2 Wochen. Die Müdigkeit ist soweit eigentlich weg, aber die Gewichtsprobleme sind noch immer da, auch ich bin ich nach wie vor manchmal antriebslos.

Kurz zu mir, ich bin männlich, 32 Jahre alt, bin 1,88m groß und wiege aktuell 138kg. Bin von der Figur her mehr so, dass ich eher mein Gewicht am Bauch habe, aber an den Beinen und Hintern eher weniger dick bin.
Habe meine Essgewohnheiten nicht umgestellt und wog vor der OP 133kg und konnte diese auch immer genau halten. Sport treibe ich gar nicht, habe auch einen Bürojob und abends dann eigentlich auch keine Bewegung.

Das mit der Bewegung möchte ich auf jeden Fall ändern und zum laufen gehen usw. aber mir geht es jetzt um die Dosierung, weil anscheinend ist es doch noch nicht so wie zuvor. Mich würde mal interessieren welche Dosis ihr so braucht.

Kann es sein, dass hier nochmal nach oben korrigiert werden muss, weil laut meinen ganzen Werten wäre ich bei 88 Mikrogramm schon gut eingestellt gewesen?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12. Jul 2016 17:18 
Offline

Registriert: 27. Nov 2010 15:01
Beiträge: 184
Hallo,

das Gewicht ist für den Anfang nur ein grober Ansatzpunkt. Man richtet sich letztlich immer nach den Blutwerten.
Bitte schreib doch mal ft3, ft4 und TSH hier rein. Ich lasse mir das immer vom Arzt geben, damit ich selbst einen Überblick habe.

Wichtig für Dich ist, dass das TSH nicht über 1 geht, weil man die verbliebene Schilddrüse nicht überfordern möchte.

Viele Grüße
Charlotte


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13. Jul 2016 6:53 
Offline

Registriert: 11. Jul 2016 15:07
Beiträge: 4
Danke für die Antwort.

Mein Arzt hat mir immer eine ganze Liste an Werten vorgelesen, aber habe sie mir nie geben lassen. Komme mir jetzt ein bisschen blöd vor, weil diese eigentlich jeder kennt, aber ich hab den Arzt immer machen lassen. Kann selber jetzt dazu keine Auskunft geben, aber in ein paar Wochen muss ich wieder zur Blutentnahme, dann werde ich mir die Werte aufschreiben lassen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13. Jul 2016 8:17 
Offline

Registriert: 01. Feb 2013 18:08
Beiträge: 31
Wohnort: Feldkirch, Vorarlberg
Kann schon sein, dass die Dosierung angepasst werden sollte.
Ich finde sie zu niedrig.
Bei mir wurde vor 3 Jahren auch fast die ganze Schilddrüse entfernt. Anfangs bekam ich 50 Mikrogramm Euthyrox und ich merkte schon sehr bald, dass mein Stoffwechsel total im Keller ist.
Was eigentlich bei einem Gewicht von 45 Kilo, nicht sein sollte?
Okay wir fuhren die Dosierung auf 75 Mikrogram rauf, da das eben die nächst größere Tablette war. Die Symptome verschwanden sehr schnell aber die Blutwerte waren dann nicht so gut. Mein THS war unter. Von einer Überfunktion merkte ich nix, wir änderten die Dosis aber trotzdem.
Mein Arzt verschreibt mir nun die 125 Mikrogramm Tabletten und ich nehme davon eine Halbe. Das ist jetzt schon über 2 Jahre her und meine Werte sind stabil. Mein TSH ist bei 1, 2 und die anderen Werte sind auch super.
Das heißt nun, dass ich bei einem Gewicht von 45 Kilo, 62,5 Mikrogramm Euthyrox einnehme. Ich denke es gibt keine Pauschale Dosierung sondern sie muss bei jedem Menschen individuell angepasst. werden.
Noch ne Frage, wie genau ernährst du dich? Was isst du so am Tag?
Vielleicht kann ich dir da weiterhelfen.
Kann nämlich auch sein, dass du zu wenig isst, dein Stoffwechsel demnach auf Hungermodus gestellt hat und du darum nicht abnimmst. Feuer kann nur rennen, wenn Brennstoff nachgelegt wird. So ist es bei unserem Stoffwechsel.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14. Jul 2016 7:05 
Offline

Registriert: 11. Jul 2016 15:07
Beiträge: 4
Also mein Tag verläuft in etwa so:
Ich stehe um halb 6 auf und gehe ins Bad und nehme dort dann vor dem Zähne putzen gleich die Tablette mit einem Schluck Wasser.
Ich frühstücke zu Hause nichts, sondern esse um ca. 9 Uhr das erstemal etwas und das ist meist ein Kinder Pingui und eine Breze. Mittags esse ich dann entweder eine normale Mahlzeit in der Kantine oder nur eine Wurstsemmel. Abends esse ich ebenfalls eine normale Mahlzeit, unabhängig davon, was ich Mittags gegessen habe. Die Portionen sind jeweils eine normale Größe, wie man sie auch im Wirtshaus usw. bekommen würde, also nicht übermäßig viel.
Schokolade gibt´s eher weniger, zu der Wurstsemmel Mittag evtl. einen Riegel dazu und abends evtl. als Nachspeise einen Riegel oder auch mal ein Wassereis (Capri). Am Wochenende gibt´s zum Fernsehabend schon mal Chips etc. dazu.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14. Jul 2016 7:58 
Offline

Registriert: 01. Feb 2013 18:08
Beiträge: 31
Wohnort: Feldkirch, Vorarlberg
Vielleicht magst du dich mal auf dieser Seite umsehen. Hier findest du nützliche und einfache Methoden für die Ernährung.
http://www.patric-heizmann.de/

Welches sind deine aktuellen Schilddrüsenwerte?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14. Jul 2016 10:09 
Offline

Registriert: 11. Jul 2016 15:07
Beiträge: 4
Vielen Dank für den Link!

die aktuellen Werte kenne ich leider nicht, bzw. habe mir diese auch nie geben lassen. Aber in ein paar Wochen muss ich wieder hin, dann lasse ich mir die aktuellen Werte geben.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14. Jul 2016 12:42 
Offline

Registriert: 01. Feb 2013 18:08
Beiträge: 31
Wohnort: Feldkirch, Vorarlberg
:) gern geschehen.
Ich habe alle meine Befunde daheim. So weiß ich Bescheid und kann gegebenenfalls auch mal mit Nachdruck beim Arzt sagen, was ich mir wünsche. Mein Motto ist, übernimm Verantwortung für dich und dein Leben. Würde ich nicht danach handeln, wäre ich nicht da wo ich heue bin nach der Schilddrüsen OP und auch sonst im Leben. Ich bestimme wer in meinem Leben die Hauptrolle spielt und zwar ich bin es.
Das ist vielleicht ne kleine Ermutigung für dich.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
design by webcompany
Powered by phpBB © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de