Schilddrüsenforum Österreich
http://schilddruesenforum.at/

Wie lange bleibt Jod in der SD gespeichert?
http://schilddruesenforum.at/viewtopic.php?f=11&t=5877
Seite 1 von 1

Autor:  eosin [ 02. Feb 2018 22:31 ]
Betreff des Beitrags:  Wie lange bleibt Jod in der SD gespeichert?

Da ich eine jodinduzierte Hyperthyreose durch ein iodhaltiges Kontrastmittel (CT war vor fast 4 Wochen) entwickelt habe, sagte mir meine Endokrinologin, dass meine Schilddrüse Jod gespeichert hat.
Ich habe leider vergessen zu fragen, ob dieses überschüssige Jod überhaupt abgebaut wird?
Ich nehme nun Carbimazol um die Neusynthese der Schilddrüsenhormone zu hemmen... Aber was passiert mit dem gespeicherten Jod?
NB. vor der CT-Untersuchung machte meine Schilddrüse keine Probleme. Letzte allgemeine Blutuntersuchung war im Juli 2017.


Laborwerte 22.01.18

TSH: 0.009 mU/L (0.3-4)
fT3: 5.6 pmol/L (3.1-7.2)
fT4: 23.4 pmol/L (11-26)


Laborwerte 30.01.18

TSH-Rezeptor-AK: <0.300 IU/L (bis 1.75)
TSH: 0.011 µU/ml (0.27-4.2)
fT3: 8.72 pmol/L (3.1-6.8 )
fT4: 30.78 pmol/L (12-22)

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/