Logog Schilddrüsenforum


Das Diskussionsforum für Schilddrüsenfragen
Erfahrungsaustausch zwischen Patienten,
Angehörigen und Interessierten


Ratschläge können nie einen Arztbesuch ersetzen!!

Initiatoren:
Initiatoren
Willkommen Forum Initiatoren Links Impressum Haftungsausschluß Home


Aktuelle Zeit: 21. Nov 2018 12:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Steckt im Hals
BeitragVerfasst: 04. Sep 2007 9:59 
Offline

Registriert: 25. Okt 2006 20:10
Beiträge: 272
Wohnort: Wiener Neustadt
...also mit der Resorption des Wirkstoffes kann das nur dann in causalem Zusammenhang stehen, wenn die Tablette in der Halsschleimhaut bzw. der Speiseröhre aufgenommen wird, weil sie mangels Flüssigkeit nicht bis in den Magen bzw. Zwölffingerdarm gelangt ist.

Nimmt man Tabletten, auch kleine, besteht die Gefahr, dass sich diese an die Schleimhaut im Rachen ankleben und sich dann dort zersetzt werden. Je nach Wirkstoff kann das unter Umständen sogar gefährlich sein (Schleimhautlässionen etc.). Vor allem ältere Menschen haben dann beim Schlucken von Medis Probleme.

Wenn Du kein Wasser dazu brauchst, auch OK.

LG.
-Ernst-

"Es ist nicht nötig sein Leben zu ändern, es ist nur nötig anders zu denken...."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: ein Viertel Wasser
BeitragVerfasst: 04. Sep 2007 11:27 
Offline

Registriert: 09. Jan 2007 12:45
Beiträge: 46
Wohnort: Wien
ich trinke meistens ein Viertel Wasser - wenn ich es schaffe auch lauwarm - mit der Tablette und dann warte ich mind. eine halbe Stunde. Ich sehe das Wasser auch als Entschlackungsmittel. Zum Frühstück trinke ich dann Kaffee und esse etwas. Somit klappt dann nach dem Frühstück die Verdauung. Meistens trinke ich dann auch noch Wasser bevor ich aus dem Haus geh. Habe dann schon einen halben Liter Wasser in mir. Mir hat mein Arzt gesagt, dass ich viel trinken soll.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05. Sep 2007 15:49 
Offline

Registriert: 25. Jul 2007 23:46
Beiträge: 16
Wohnort: 1120
jetzt muss ich mal eine blöde frage stellen: habe soeben mit den thyrex angefangen, und in der packungsbeilage steht 1 Stunde vor dem Frühstück! Das ist aber lange ... so wie ich hier lese nehmen sie viele von Euch eine 1/2 Std. vor dem Frühstück - ist das also nicht zu knapp???

Liebe Grüsse,
Antonia


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05. Sep 2007 18:13 
Offline

Registriert: 25. Okt 2006 20:10
Beiträge: 272
Wohnort: Wiener Neustadt
Hallo Antonia,

wenn Du das so machst wie ich und die meisten von uns, dasss Du dir das Medi auf's Nachkasterl legst und dann irgendwann in der Früh nimmst, ist die 1/2 Stunde gegeben. Diese 1/2 Stunde ist die Minimalzeit. Wenn die Teit länger ist, ist das dann egal ob 1 Stunde, 2 Stunden..........

alles klar ?

LG.
-Ernst-

"Es ist nicht nötig sein Leben zu ändern, es ist nur nötig anders zu denken...."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06. Sep 2007 14:55 
Offline

Registriert: 20. Mai 2006 14:48
Beiträge: 11
Wohnort: Vorarlberg
Hallo zusammen!

Ich nehm seit einem Jahr die Thyrex täglich ein (Total OP wegen Karzinom) und schluck die so gegen 5:30 h mit etwas Wasser, um 6:30 h stehe ich auf und frühestens um halb 7. Das funktioniert super gut und ich hatte von Anfang an keine Probleme!

Wünsch Euch alles Gute!

Aurora


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06. Sep 2007 14:56 
Offline

Registriert: 20. Mai 2006 14:48
Beiträge: 11
Wohnort: Vorarlberg
Mensch ... wollte schreiben das ich dann auch erst was esse - hab irgendwie noch mit den Folgen meiner 5 wöchigen Unterfunktion zu kämpfen *lach*.

Aurora


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06. Sep 2007 15:24 
Offline

Registriert: 04. Sep 2007 10:17
Beiträge: 2
Wohnort: Österreich
Hallo alle zusammen,
bin neu hier und auf der Suche nach einigen Antworten.Ich hoffe sie heir zu finden.
Was geschieht eingendlich wenn man die Thyrex generell FALSCH einnimmt?Also erst nach dem Essen usw.

Hatte eine OP wg kalten Knoten und in meinem Dusel gar nicht begriffen das dies Mittel anders einzunehmen ist.

Meine,doch recht beachtliche Gewichtszunahme innerhalb der ersten Monate post op(ca 10-12kg in 5 Monaten!!).
Kann das damit im Zusammenhang stehen???

@Kaffe kurz nach Einnahme...
Das wusste ich auch nicht.Danke.Werde es beherzigen
Wäre über Info sehr froh.
Danke mal im voraus!Lg Adalex


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06. Sep 2007 16:33 
Offline

Registriert: 13. Dez 2005 13:16
Beiträge: 492
Wohnort: wien
hi adalex,

du bist doch sicher nach der op u.a. hormonell gecheckt worden, oder?! waren die werte ok?
generell sollte man, wie ernesto schon schreibt, die tabl. in der früh nüchtern, mind. eine halbe std vor dem frühstück nehmen.
Zitat:
Was geschieht eingendlich wenn man die Thyrex generell FALSCH einnimmt?Also erst nach dem Essen usw.
div. nahrungsmittel blockieren die aufnahme, zb. calzium, eisen, soja, aluminium. es reicht also schon, wenn du den kaffee mit milch trinkst, damit nicht die volle hormonmenge verwertert werden kann(durch das calzium der milch wird nicht die volle hormonmenge aufgenommen).
Zitat:
Meine,doch recht beachtliche Gewichtszunahme innerhalb der ersten Monate post op(ca 10-12kg in 5 Monaten!!). Kann das damit im Zusammenhang stehen???
ja, sicher möglich - werte hätten aber nach op kontrolliert werden müssen. soweit ich weiss, sind gewichtszunahmen nach einer sd-op normal (wg. unterfunktion). das gewicht sollte sich durch die sd-hormon-zufuhr wieder regulieren(wenn du gut eingestellt bist).

lg,
patrizia


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06. Sep 2007 18:14 
Offline

Registriert: 25. Okt 2006 20:10
Beiträge: 272
Wohnort: Wiener Neustadt
aurora hat geschrieben:
Mensch ... wollte schreiben das ich dann auch erst was esse - hab irgendwie noch mit den Folgen meiner 5 wöchigen Unterfunktion zu kämpfen *lach*.

Aurora


Hallo Aurora !

Wie geht's Dir jetzt, ich meine nach der UF. Hast Du dich schon ein wenig erholt? War der Grund der UF eine RJ-131 Therapie oder nur eine GKScann.
Ich weiss, dass ich da im falschen Forum schreibe, aber vllt. treffen wir uns ja mal bei den "Carzinomen"........

LG.
-Ernst-

"Es ist nicht nötig sein Leben zu ändern, es ist nur nötig anders zu denken...."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08. Sep 2007 22:54 
Offline

Registriert: 04. Sep 2007 10:17
Beiträge: 2
Wohnort: Österreich
Hi Patrizia,
danke für deine Antwort.
Mache mir am Montag einen Termin aus wg Kontrolle.Ist eh schon überfällig.
Lg Adalex


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
design by webcompany
Powered by phpBB © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de