Logog Schilddrüsenforum


Das Diskussionsforum für Schilddrüsenfragen
Erfahrungsaustausch zwischen Patienten,
Angehörigen und Interessierten


Ratschläge können nie einen Arztbesuch ersetzen!!

Initiatoren:
Initiatoren
Willkommen Forum Initiatoren Links Impressum Haftungsausschluß Home


Aktuelle Zeit: 16. Dez 2018 10:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 28. Jun 2016 11:22 
Offline

Registriert: 23. Jun 2016 11:06
Beiträge: 9
Hallo liebe Mitglieder,

Ich hoffe dass ich hier richtig bin.
Ich versuche meine Geschichte zu verkürzen
Es fing in der Pubertät an, dass ich einen breiteren Hals bekam und auch psychisch sehr gereizt war .Daraufhin ging ich mit meiner Mutter (sie hat eine Schilddrüsenunterfunktion und nimmt seid ihrem 18.Lebensjahr L Thyroxin 125)zu meinem damaligen Arzt und ließ die Drüse samt Blutwerten testen. Es wurde nichts festgestellt.
Mit 24 Jahren ,nachdem die Symptome nicht aufhörten ließ ich erneut testen, und wieder ohne Befund.
Beschwerden wie Gewichtszunahme, Depressionen waren allgegenwärtig.
Nun bin ich 28 und jetzt folgt der Hammer :ich wog kurz vor meiner Schwangerschaft 69 kg auf 1.74m Körpergröße. Ich hatte nach wie vor den verdickten Hals und dickere Arme. In der Schwangerschaft nahm ich trotz guter,sehr guter Ernährung ab!mein Halses wurde dünner, Arme und Beine etc.Ich machte natürlich keinerlei Sport.
In der letzten Woche der Schwangerschaft lagerte ich ur ziemlich Wasser ein und Ausgangsgewicht waren 78 KG.
Nach der Geburt der Kleinen nahm ich binnen weniger Tagen so viel ab,trotz gleicher Ernährung und hatte nach nur 1 Woche nach Geburt bis auf 1 KG mein vorschwangerschaftsgewicht.
Nichts änderte sich an meinen Essgewohnheiten im Gegenteil, ich aß weniger und nach 6 Wochen nach Geburt fing ich auch an Sport zu treiben. Nun werde ich immer dicker, bin depressiv, habe einen sehr dicken Hals und alle Symptome einer Schilddrüsenunterfunktion.
Ich bekomme regelrechte Dellen an Armen und Beinen.
Jetzt habe ich ein Gewicht erreicht wie zuletzt in der Schwangerschaft.
Letzte Woche bin ich darauf hin zu einem anderen Hausarzt um die Schilddrüse erneut zu testen. Heute habe ich nur kurz die Blutwerte erfahren (Abschlussgespräch inkl.Sonographie erfolgt kommenden Dienstag )und lt Praxis sind die schonmal alle im Normbereich.
Bin schon arg verzweifelt da ich das im Gefühl habe dass die Drüse nicht mehr sauber arbeitet.
Ich nehme in 3 Tagen 1 KG zu,esse an den meisten Tagen 2 Bananen und ein Toast, da ich seit der Schwangerschaft kaum Appetit verspüre.
Meine Symptome :
Starke Gewichtszunahme seit Entbindung (03/2016)
Depression
Müdigkeit
Antriebslosigkeit
Angeschwollener Unterhals
Sehr dicker Unterbauch auch schon vor der Schwangerschaft
Gereiztheit etc
Zudem muss ich noch sagen dass ich vor Jahren eine Fehlgeburt erlitt und meine letzte Schwangerschaft endete vor 14 Wochen apruppt mit einer vorzeitigen Plazentaablösung und in Folge dessen einer Notsectio.
Gerade eben bekam ich die Werte von meinem Hausarzt,und meine Schilddrüse seien angeblich in Ordnung.
Ich habe mir ein Duplikat von den Werten mitgeben lassen,wo lediglich der TSH-WERT bestimmt worden ist, nämlich liegt er bei 2.01 (0.27-4.2)alle anderen Wie tF3 etc wurden nicht bestimmt.Nur Werte wie Hämoglobin, Cholesterin etc.
Eine Sonographie ergab lediglich eine vergrößerte Struma, die aber vollends in Ordnung seien.
Ich entschuldige mich sehr für den langen Text würde mich aber freuen,wenn irgendjemand antwortet
Ganz liebe Grüsse


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28. Jun 2016 14:42 
Offline

Registriert: 07. Jul 2015 15:27
Beiträge: 600
Ohne freie Werte ist es recht schwer was zu sagen, aber allein aufgrund der Struma kannst du LT bekommen du musst es nur verlangen und sagen dass es dich einschränkt (Klossgefühl, Krägen verursachen dir Schmerzen usw) und du einen Versuch mit LT möchtest.

Für mich klingt das schon sehr nach einer UF, es kann natürlich leicht sein dass durch die Geburt die Werte noch durcheinander sind.

Wie war Cholesterin?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28. Jun 2016 17:10 
Offline

Registriert: 23. Jun 2016 11:06
Beiträge: 9
Vielen Dank Snooperl für deine Antwort :)
Der Cholesterin -Wert ist auch erhöht und ausser der Norm (seid dem ich 13 Jahre alt bin ein leidiges Problem.
Ich würde es gerne mit LTD versuchen aber der Arzt wollte mir keine verschreiben


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15. Jul 2016 12:16 
Offline

Registriert: 23. Jun 2016 11:06
Beiträge: 9
Hallo liebe Leute
Gerade war ich bei einem sehr kompetenten Nuklear Mediziner der meine Schilddrüse nochmals schallte und ich habe ein Volumen von ca 9 ml.
Die Blutergebnisse werde ich Donnerstag mitgeteilt bekommen und auch posten und hoffe dass ich damit auch anderen Mut machen kann weiter an ihren Ursachen zu forschen
Bein letzten Hausarzt Termin letzten Monat hatte ich einen TSH-WERT von 2.01. Ausser diesem Wert und Cholesterin, der stark erhöht war testete er nichts damals
Ganz liebe Grüsse


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20. Jul 2016 10:03 
Offline

Registriert: 23. Jun 2016 11:06
Beiträge: 9
Hallo liebes Forum

Gestern rief mich der Nuklear Mediziner an und sagte,es seien die Blutwerte größtenteils in Ordnung aber er Vermutet eine Schilddrüsenentzündung die sich wahrscheinlich nach der Entbindung breit gemacht hat. Er wird meinem Hausarzt nun vorschlagen mir L Thyroxin 50 zu geben.
Also hat sich alles gelohnt:)
Kann er das nicht anhand der Werte feststellen dass ich sicher eine Entzündung habe?Meint ihr die Dosis 50 reicht aus um meine Beschwerden zu mildern und die Permanente Gewichtszunahme zu stoppen? Und wann könnte ich mit einer Besserung rechnen (aus Erfahrung )
Ich würde mich riesig auf eine Antwort freuen :)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20. Jul 2016 10:48 
Offline

Registriert: 07. Jul 2015 15:27
Beiträge: 600
Fang bitte nicht mit 50 sondern mit 25 an und steiger dann. 50 wird ziemlich sicher nicht reichen eigentlich heisst es Körpergewicht *1,5 das halten Werte machen und finetunen.

Das Problem daran ist du brauchst wen der dir ausreichende Mengen verschreibt (du kannst die Rezepte allerdings in Privatrezepte umwandeln und selber zahlen. 50er Thyrex kostet ca 5,20 das 100er packl) Privatrezepte kann man 1 Jahr lang mehrfach einlösen sprich mit dem Rezept vom HA und vom Nuk gehst in die eine Apo mit dem privaten in einen andere und legst dir so einen Vorrat zu.

Aber es kann dir passieren dass du dir allerhand anhören darfst wenn du sagt "ich nehm jetzt 100"


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20. Jul 2016 11:04 
Offline

Registriert: 23. Jun 2016 11:06
Beiträge: 9
Vielen Dank Snooperl für die Antwort.
Mit dem Rezept werde ich es so machen wenn ich morgen den Termin beim Hausarzt habe.
Fand es nur komisch dass der Nuklear Mediziner sagte er könne anhand der Werte nichts feststellen sondern nur anhand meiner Symptome die Tabletten verschreiben

Kann ich theoretisch auch eine halbe Tablette nehmen sodass die Einheit 25 beträgt oder andersherum 2 Tabletten nehmen für einen 100 er Wert?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20. Jul 2016 11:41 
Offline

Registriert: 07. Jul 2015 15:27
Beiträge: 600
genau. du kannst dir im prinzip aus lauter 25ern jede dosis zusammenstellen (von 6,25 - unendlich) nur wirds halt irgendwann mühsam. aus 50ern ist der kleinste schritt den man gscheit bröseln kann 12,5

ich hatte aber auch noch nie probleme mit dem 50er rezept meiner tochter 25er zu kriegen jetzt hab ich die 25er zum bröseln daheim

die anderen dosierungen gibts eigentlich nur damit mans leichter hat. weil wenn du jetzt 62,5 nimmst würdest du 1 1/4 50er brauchen oder 1/2 125er, und leute die hohe dosen nehmen müssten mit niedrigen ausgangsdosierungen recht viel schlucken.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20. Jul 2016 12:24 
Offline

Registriert: 23. Jun 2016 11:06
Beiträge: 9
Stimmt, klingt plausibel :)
Ich werde ab morgen einfach mal eine halbe 50 er nehmen.
Laut deiner Rechnung Gewicht ×1.5 kommen 112 raus.
Bin mal gespannt wie schnell die Tabletten anschlagen :)))


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21. Jul 2016 9:56 
Offline

Registriert: 07. Jul 2015 15:27
Beiträge: 600
Du wirst schon einiges an Geduld mitbringen müssen, es kann sein dass es dir immer wieder kurzfristig besser geht und du dann wieder in ein Löch fällst, es kann auch sein dass du mit Erstverschlimmerung zu kämpfen hast.

Bei meiner Tochter wars so (langsamer angegangen weil doch noch Kind) nach ca 2 Wochen ist es ihr besser gegangen dann nach ein paar Wochen wie am Anfang, aber ich bin zuversichtlich dass wir sie bald eingestellt haben.

Es ist halt so man sollte den Zeitpunkt nicht verpassen an dem der Körper stärker zurückgefahren hat als man LT von aussen zuführt weil dann gehts wieder ordendlich bergab.

Ich hab damals ein ziemliches Tempo vorgelegt beim Einstellen, hat zu einem Bruch mit dem Nuk geführt, aber das wars mir wert weil mir gings gut, Nuk wollte mich dann sogar wieder Dosis halbieren lassen, bin dann woanders hin. Heute nehm ich eine Mischung aus Lt und T3 und es geht mir gut, trotzdem bin ich immer noch am Finetunen, es kann sein dass ich im Winter wieder mehr brauchen werde. Hab aber inzwischen einen sehr aufgeschlossenen Nuk gefunden der auch mit meinem supprimierten TSH leben kann ;)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
design by webcompany
Powered by phpBB © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de