Logog Schilddrüsenforum


Das Diskussionsforum für Schilddrüsenfragen
Erfahrungsaustausch zwischen Patienten,
Angehörigen und Interessierten


Ratschläge können nie einen Arztbesuch ersetzen!!

Initiatoren:
Initiatoren
Willkommen Forum Initiatoren Links Impressum Haftungsausschluß Home


Aktuelle Zeit: 17. Dez 2017 11:13

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 29. Mär 2017 11:11 
Offline

Registriert: 27. Mär 2017 21:52
Beiträge: 6
Hallo,
ich bin Anfänger im Schilddrüsenwertedschungel.
Meine Hausärztin hat beim Befund gesagt es ist nichts. Erst als ich Sie auf die Hashimoto Diagnose angesprochen habe, hat Sie gesagt das macht nichts es passt eh alles. Wenn es so ist, dann akzeptiere ich es auch, wer will schon freiwillig Tabletten nehmen oder langwierige Therapien?!?
Nachdem ich aber folgende Symptome schon tw. jahrelang habe, und nie etwas rauskam, bestätigt die Diagnose jetzt meinen Verdacht.

Ich wäre sehr dankbar, wenn mir jemand der schon Erfahrung hat weiterhelfen kann.
Ev. auch bei der Vitamin/Selen/ Zinkempfehlung. Wer testet den Mangel bzw. bezahlt das die Kasse?
Kennt jemand in Linz und Umgebung einen Spezialisten?
Ich habe meine Werte in den LaVidaLoca Rechner eingegeben, da kommt folgendes raus:
relativer FT3 Wert 63.16%, relativer fT4 Wert 17.24% , TSH unauffällig.
Werte liegen 46% Punkte auseinander, latente Schilddrüsenunterfunktion.

Hier meine Werte:
Weiblich, 41 Jahre
165cm/56kg innerhalb 3 Jahren 6 kg zugenommen trotz Sport

Symptome
Pfeifferisches Drüsenfieber 1978
Kopfschmerzen, ca. alle paar Tage
Lymphknoten Kieferwinkel leicht vergrößert und druckempfindlich/immer
Heiserkeit und Halsweh, mehrmals im Jahr
Trockene Augen, Siccasyndrom/chronisch
Gelenksschmerzen, Nackenschmerzen, Karpaltunnelyndrom, Sehnenscheidenentzündung chronisch
Antriebslos, müde, schwach momentan Dauerzustand
depressive Verstimmungen (15 Jahre Seroxat, 3/2017 Umstellung auf Venlafaxin)
Gelenksschmerzen, Rückenschmerzen (täglich seit Jahren)
träge Verdauung, Blähbauch /täglich
PMS, durch Hormonspirale fast weg
abwechselnd kalt/heiß /sehr oft
Ständiger Appetit bes. auf Süßes, ich bemühe mich
Reizbarkeit, keine Geduld, aggressiv, genervt /sehr oft
Gedächtnis lässt ziemlich nach, Wortfindung...auf und ab
Kopf oft wie leicht angetrunken, wie durch Watte, kann nicht denken....mehrmals im Monat
Hautjuckreiz oft und plötzlich, Urtikaria 2-3 x/ Woche
leichte Gewichtszunahme, leichter Haarausfall, brüchige Haare und Nägel/ schon einige Jahre


Werte SD vom 22.03.17, 9:21

freies T4....... 10,4 pg/m........ (8.9 - 17,6)
freies T3.........3,5 pg/ml........ (2,3 - 4,2)
TSH...............2,43 yU/ml.......(0,55 - 4,78)

Antikörper:
Thyreoglob................223U/ml........(0 - 60)
Thyreoid. Perox......>1300 U/ml......(0 - 60)

25 Hydroivitamin D...22,6 ng/ml
Cholesterin.............203 mg/dl.......(100 - 190)
HDL...........................65 mg/dl.......(>45.0)
LDL..........................123 mg/dl.......(-130)

Vielleicht hat jemand von Euch Lust/Zeit, sich das Ganze durchzulesen und mir vielleicht etwas dazu sagen kann! Danke


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29. Mär 2017 13:34 
Offline

Registriert: 07. Apr 2016 18:11
Beiträge: 91
Hallo meine Liebe.....

Wenn das normal sein soll, laut deinem Arzt...
Na danke....

Mir ist dein niedriger Vitamin D Wert aufgefallen....

Ich hoffe das Snooperl sich rasch meldet...

Und du bald Hilfe bekommst....

Mein TSH war bei ähnlichen Symptomen auch so
grenzwertig.....lass dir ja nicht einreden...
Dass diese Zustände in Ordnung sind

Alles Leben Jamie


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29. Mär 2017 18:34 
Offline

Registriert: 27. Mär 2017 21:52
Beiträge: 6
Danke dir Jamie!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30. Mär 2017 10:07 
Offline

Registriert: 07. Jul 2015 14:27
Beiträge: 547
Nur ganz kurz (ich meld mich am Montag gern ganz ausführlich, aber ich ham das WOchenende eine grosse Familienfeier zu organisieren und komm grad vom Einkaufsmarathon Nr. 1)

Deine Werte sind nicht so toll wie dein Arzt sagt, die sind eher Grenzwertig, TSH ist gerade noch unter 2,5, dein ft4 ist auch nur wegen der lächerlichen Grenzwerte tragbar und das ft3 kompensatorisch erhöht.

Dass man dich komplett abschasselt liegt an mehrerem, 1. bist du eine Frau und 2. recht zierlich wies aussieht, und die Hormonspirale könnte deine Werte schönen (da bin ich mir ned sicher Pille tuts das weiss ich)

Linz würd ich schon fast Deutschland empfehlen, wobei auch da gibts mehr Deppen als fähige.

Vitamin D muss auf jeden Fall rauf, das kriegst wenn keiner mitspielt auch Rezeptfrei halt eher teuer, wenns mitspielen verlang gleich Dekristol 20.000 und bestells. Komischerweise ist es in .at Apotheken bestellt billiger als in Deutschland (warum versteh ich ned, aber da gibts mehr das i ned kapier)

Wenn du fragen hast klopf sie rein, es kann sein dass ich die nächsten Tage reinschau, aber ich häng ziemlich im Rad derzeit...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30. Mär 2017 10:19 
Offline

Registriert: 27. Mär 2017 21:52
Beiträge: 6
Vit D habe ich mir gerade bestellt, mit K2 als Kombination. Jetzt werde ich das einmal regelmäßig einnehmen. Ich danke dir herzlich für deine Antwort.
Ich weiß das Hormonspirale nicht optimal ist.
Hatte sie aber einmal für 6 Monate herausnehmen lassen, und mir gings dann miserabel...Ganz starke Blutungen mit 2 stündlichem OB Wechsel, Wallungen und Krämpfe. Zusätzlich zu den Stimmungsschwankungen unerträglich für mich und mein Umfeld!
Also die werde ich nicht entfernen..
Es bestätgt mich das ich weiterforsche. Beim Arzt kommt man sich gleich blöd und lästig vor.
Man will ja auch die gestressten Hausärzte nicht unnötig aufhalten. Aber man fühlt sich dort wie ein Hypochonder..
Viel Energie fürs Wochenende und gutes Gelingen!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 31. Mär 2017 9:46 
Offline

Registriert: 22. Aug 2016 8:58
Beiträge: 51
snooperl hat geschrieben:
und die Hormonspirale könnte deine Werte schönen (da bin ich mir ned sicher Pille tuts das weiss ich)


In der Packungsbeilage (Deutschland) vom LT steht, dass man durch die Pille mehr LT benötigen kann (freie Werte sinken).
Das gleiche gilt für die Hormonspirale.
Durch die Spirale erzeugt man eine Östrogendominanz, weil das körpereigene Progesteron durch das Gestagen verdrängt wird.

Ich verhüte auch mit der Hormonspirale und muss meine LT-Dosis der Liegezeit wie folgt anpassen.
Neue Spirale, bzw. kurze Liegezeit = LT-Dosis erhöhen, lange Liegezeit = LT senken.

LG Ellen


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 31. Mär 2017 9:51 
Offline

Registriert: 22. Aug 2016 8:58
Beiträge: 51
hatifnatt hat geschrieben:
Ganz starke Blutungen mit 2 stündlichem OB Wechsel, Wallungen und Krämpfe. Zusätzlich zu den Stimmungsschwankungen unerträglich für mich und mein Umfeld!

Das klingt nach Progesteronmangel.

LG Ellen


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 31. Mär 2017 10:10 
Offline

Registriert: 27. Mär 2017 21:52
Beiträge: 6
Aha. Der Gynäkologe hat einen Hormonstatus gemacht, der war in Ordnung...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 31. Mär 2017 10:44 
Offline

Registriert: 22. Aug 2016 8:58
Beiträge: 51
Da ist es wichtig zu wissen, zu welchem Zeitpunkt die Werte bestimmt wurden.
Der Zyklustag ist entscheidend um die Werte richtig beurteilen zu können.

LG Ellen


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04. Apr 2017 7:24 
Offline

Registriert: 07. Jul 2015 14:27
Beiträge: 547
Sorry gestern hab ich nicht geschafft, ich war ziemlich erledigt (hab mir glaub ich irgendeinen Infekt eingefangen) und das Wochenende war auch Stress in jeder Hinsicht.

Ellen hats ja schon beantwortet, die Hormonspirale hat auch einen Einfluss, ich habs mir eh gedacht war mir aber nicht sicher, da ich damit keine Erfahrung habe und auch kaum Frauen kenne dies haben, von denen hat glaub ich keine einzige was mit der SD.


Hormonstatus ist so eine Sache, meiner ist auch wunderschön trotzdem hab ich einen Progesteronmangel der sich gewaschen hat. Hab recht lang Duphaston bekommen, aber ich vertrag das Zeug so gar nicht (in den Schwangerschaften hab ichs den Kindern zu Liebe getan, gangen ists mir beschissen)

Wegen der extrem starken Blutung würde ich aber auch mal in Richtung Endometriose nachforschen, hast du Schmerzen auch? Ich hab Endometriose und ich hatte Blutungen die kann man sich nicht vorstellen (mit stärksten OB und zusätzlich Nachtbinde konnte ich gerade noch 1-2h mit schwarzer Hose aus dem Haus gehen, im Büro war ich dauernd am Klo weil alles durchgronnen ist - ebenfalls die riesen OB und Nachtbinden sonst hätt ich nicht arbeiten gehen können).

WEgen Vit D wie hoch ist das denn dosiert? Unter 3000IE/Tag brauchts meiner Ansicht nach gar nicht anfangen bei dem Wert ich würde sogar weit mehr nehmen (ich nehm derzeit 40.000/Woche im Winter schon mal das doppelte im Sommer geh ich auf 20.000 runter)

Ansonsten kann ich dir nur raten einen Arzt zu finden der sich bereit erklärt einen Versuch mit LT zu starten, aber wir wissen alle wie schwer dir zu finden sind...


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
design by webcompany
Powered by phpBB © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de