Logog Schilddrüsenforum


Das Diskussionsforum für Schilddrüsenfragen
Erfahrungsaustausch zwischen Patienten,
Angehörigen und Interessierten


Ratschläge können nie einen Arztbesuch ersetzen!!

Initiatoren:
Initiatoren
Willkommen Forum Initiatoren Links Impressum Haftungsausschluß Home


Aktuelle Zeit: 26. Mai 2018 5:22

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: SU – neue Werte / Tipps??
BeitragVerfasst: 20. Apr 2018 8:54 
Offline

Registriert: 12. Aug 2016 6:10
Beiträge: 2
Liebe Forumsmitglieder,

Nach jahrelangem Unwohlsein wurde bei mir 2016, w/37/168/76 (ursprünglich 68) eine SU diagnostiziert.
Folgende Werte ergaben sich beim Blutbild damals:
TSH 6,20 (0,30 – 4,00)
FT3 3,35 (2,15 – 4,12)
FT4 1,07 (0,70 – 1,70)

Mir wurde die niedrigste Dosis Euthyrox verschrieben (25 mg)

Ein paar Monate später ging es mir besser und beim nächsten Blutbild sahen die Werte, wie folgt aus
TSH 2,19 (selber Referenzbereich, wie oben)
FT3 3,05
FT4 1,53

Mittlerweile geht es mir wieder schlechter. Zugegebenermaßen leide ich auch unter Dauerstress, weshalb ich nicht genau zuordnen kann, wo die Beschwerden tatsächlich nun herkommen.

Symptome:
– + 8 kg seit Einnahme, keine Chance zur Gewichtsreduktion, eher aufwärts ohne mehr oder ungesünder zu essen
– Zwischendurch einzelne Tage, mit extremer Angetriebenheit und hohem Puls/Herzschlag, Rastlosigkeit
– Vorwiegend aber erschöpft, abgeschlagen
– Schwindel seit kurzem
– Immer wieder angestiegene Körpertemperatur (zwischen 37 und 37,5)
– Reizbarkeit (schnelleres zornig werden)
– hohes Schlafbedürfnis (9-10 std.)
– seit einer Woche, heiße Wangen, Stirn/Nackenkopfschmerz, Druck i. d. Augen
– tiefe Schatten unter den Augen, trotz ausreichend Schlaf
– Langsame Verdauung und teilw. Probleme m Verdauung
– rasches/starkes Hungergefühl, trotz ausreichender Nahrungsaufnahme
– extrem trockene Haut,... (dishidrotisches Ekzem, manchmal auch andere Hautausschläge)
- rauhe Stimme (oft Schluckbeschwerden)

Diese Woche habe ich durch den HA ein neues Blutbild machen lassen:
TSH 3,27 (0,20 – 5,00)
FT3 2,80 (1,64 – 5,20)
FT4 0,99 (0,71 – 1,85)
Er meinte es ist alles im Bereich und man sollte es bei der Einstellung belassen und einmal jährlich kontrollieren.

Mein Termin im KH in der Spezialambulanz ist erst Anfang Juni.

Mittlerweile schon etwas verzweifelt, wenn meine Zustände nicht besser werden, brauch ich dieses Med. ja auch gar nicht nehmen :roll: ?!?

Habt ihr Tipps? Glg, dia


Zuletzt geändert von dia2911 am 22. Apr 2018 11:20, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SU – neue Werte / Tipps??
BeitragVerfasst: 20. Apr 2018 17:16 
Offline

Registriert: 07. Apr 2016 18:11
Beiträge: 109
Hallo Dia,
ich schreib eigentlich nur, weil ich ohne snooperl und dieses Forum,
kein Lebenl mehr hätte,

ich sprech jetzt von mir ...ich wiege 52 kg, bin 52 und nehme in der Zwischenzeit
88 Euthyrox...

Du hast laut mir ganz viele Unterfunktionssymptome...
mit Medikamenten müsstest du ein TSH von unter 1 haben...
Hast du Hashimoto...wurden die Antikörper bestimmt...bei mir noch nie...
Ferritin, VitaminD, Zink, Selen

lies dich mal ein wenig ein...ich würde versuchen zu steigern, wenns geht mit
ärztliche Hilfe und bei jemand der sich auskennt, je mehr du weißt, umso eher
kannst du reagieren,

alles Liebe Jamie


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SU – neue Werte / Tipps??
BeitragVerfasst: 21. Apr 2018 5:45 
Offline

Registriert: 07. Jul 2015 14:27
Beiträge: 577
Meine Meinung zu dem Ganzen:

Man hat dich auf 25µg hängen lassen was reine Wertekosmetik ist aber dich noch weiter in die UF katapultiert weil deine SD sich zurück lehnt weil die Einnahme den TSH drückt (sieht man auch am fallenden ft3)

Red mit deinem Arzt, dass du erhöhen willst, die Liste deiner UF Symptome ist nur schwer zu ignorieren.
Wenn er stur ist wirst du entweder (falls er das überhaupt zulässt) auf eigene Faust handeln müssen (das erfordert aber einiges an Hintergrundwissen) oder dir einen anderen Arzt suchen. Dazu wünsche ich dir aber viel Glück. Die meisten hab ich durch, die meisten haben entweder Staralüren oder kennen sich auch nicht aus.
Ich selbst habe mir das ganze Wissen angeeignet und spiele das seit langem übern Allgemeinmediziner. Wenn der jetzt (heuer noch) in Pension geht hab ichs allerdings genau so resch wie ihr alle...

Die hohe Temp kann auf ein zu hohes Cortisol hindeuten, das würde bedeuten dein Körper lebt im Dauerstress was mich nicht wundern würde.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SU – neue Werte / Tipps??
BeitragVerfasst: 21. Apr 2018 13:49 
Offline

Registriert: 22. Aug 2016 8:58
Beiträge: 64
Hier ein Artikel aus der deutschen Ärztezeitung, vielleicht hilft er dir.

https://www.aerztezeitung.de/medizin/kr ... wicht.html

LG Ellen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SU – neue Werte / Tipps??
BeitragVerfasst: 22. Apr 2018 11:21 
Offline

Registriert: 12. Aug 2016 6:10
Beiträge: 2
Vielen Dank für Eure Rückmeldungen!!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
design by webcompany
Powered by phpBB © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de