Logog Schilddrüsenforum


Das Diskussionsforum für Schilddrüsenfragen
Erfahrungsaustausch zwischen Patienten,
Angehörigen und Interessierten


Ratschläge können nie einen Arztbesuch ersetzen!!

Initiatoren:
Initiatoren
Willkommen Forum Initiatoren Links Impressum Haftungsausschluß Home


Aktuelle Zeit: 18. Okt 2018 23:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 13. Jul 2018 9:06 
Offline

Registriert: 14. Jun 2012 15:29
Beiträge: 46
Hallo!

Ich nehme an du warst beim gleichen Arzt wie ich :-).
Ich bin 35 und mir wurden vor 15 Jahren beide Eierstöcke aufgrund einer großen Zyste entfernt. Schon davor hatte ich Probleme mit einer Angststörung. Bis heute kämpfe ich immer wieder damit, auch aktuell, was mich letztendlich zu diesem Arzt brachte, weil mir meine Therapeutin erzählte, dass eine andere Patientin von ihr mit ähnlicher Symptomatik wie ich hinging und es ihr besser ging.
Obwohl ich auch recht skeptisch bin, wenn diese Ärzte so hypen, hatte ich schon den Eindruck dass er sich richtig gut auskennt auf dem Gebiet. und auf docfinder sind durchaus, zwar wenige (2-3) negative Bewertungen, auf eine davon hat er sogar geantwortet. Das scheint mir schon wirklich seriös zu sein.

Alles war er mir erklärte zu meinen Werten erschien mir sehr plausibel und gerade in Bezug auf die Schilddrüse hat er mir bestätigt was ich mir selbst schon angelesen hatte, vor Jahren, nur dass kein anderer Arzt der gleichen Meinung war. Meine T3 und T4 Werte waren immer schon an der untersten Grenze des Normbereiches, das hat sich auch mit der Einnahme von Thyrex nicht verändert. Dieser Arzt hat zum ersten Mal gesagt, dass der TSH Wert eigentlich nicht viel aussagt, sondern ft3 und ft4 ausschlaggebend sind und meine Symptome durch die Einnahme bzw. die Einstellung der SD verschwinden werden. Natürlich zusätzlich zur Hormoncreme. Er hat mir auch Novothyral verschrieben. Ich habe allerdings einen Zettel dazu bekommen wo genau draufsteht, dass man 1 Woche lang 1/4 Tablette nehmen soll, 2. Woche 1/2 Tablette, 3. Woche 3/4 Tablette. Hast du den nicht bekommen?

Ich mache die Therapie jetzt seit 2 Wochen. Nachdem ich schon sehr lange mit den Symptomen kämpfe, immer wieder Einnahme von Antidepressiva gegen die Angststörung, bin ich natürlich sehr verunsichert und beobachte mich immer sehr genau. Bis jetzt kann ich noch keine gravierende Veränderung feststellen. Aber nach intensiver Recherche, kann die Bücher lt. Literaturliste auf seiner Homepage nur weiterempfehlen. Ich hab mir zwei davon, die ersten zwei auf der Liste, bestellt und schon gelesen. Zum Teil liest sich das wie die eigene Biographie :-), und das lässt mich auf alle Fälle wieder hoffen und dran glauben dass das der richtige Weg ist. Alles was er erklärt klingt sehr plausibel und die Bücher bestätigen das. Die Hormone sind ein sehr mächtiges Instrument in unserem Körper und steuern im Grunde jeden Vorgang.

Ich fürchte wir müssen mutig sein und jetzt einfach mal ausprobieren und auch selbst ein bisschen herausfinden wieviel von was uns gut tut. Und Geduld haben (das ist mein größtes Problem :-)).

Liebe Grüße


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
design by webcompany
Powered by phpBB © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de