Logog Schilddrüsenforum


Das Diskussionsforum für Schilddrüsenfragen
Erfahrungsaustausch zwischen Patienten,
Angehörigen und Interessierten


Ratschläge können nie einen Arztbesuch ersetzen!!

Initiatoren:
Initiatoren
Willkommen Forum Initiatoren Links Impressum Haftungsausschluß Home


Aktuelle Zeit: 23. Jun 2018 14:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 15. Jan 2011 20:31 
Offline

Registriert: 13. Jan 2011 22:06
Beiträge: 5
Hallo!
hier meine vorgeschichte:
hatte 2005 und 2006 schon mal eine überfunktion die wir mit medikamenten und dann homöopathie völlig wegbekommen haben. dann hab ich meinen sohn bekommen und die überfunktion ist zurückgekommen während der stillzeit.
jetzt nehme ich seit etwa 8 monaten wieder medikamente. im moment stehe ich bei 2 prothiucil pro tag. also eh schon eine geringe dosis.
jetzt würden wir gerne wieder ein baby kriegen, aber mein arzt rät mir davon ab mit prothiucil schwanger zu werden. er würde dann, wenn ich unbedingt ein kind möchte, eher zur OP raten oder tablette (radiotherapie?).
ein anderer meinte widerrum dass das kein problem ist mit prothiucil.
jetzt bin ich natürlich total unsicher. und dachte vielleicht kann mir hier jemand helfen eine entscheidung zu treffen.
habe auch vor, noch meinen frauenarzt zu fragen.
danke für eure meinung.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28. Jan 2011 22:33 
Offline

Registriert: 11. Feb 2009 15:26
Beiträge: 4
Wohnort: Villach
Hallo!
Bei mir wurde im Jänner 2009 eine SD-Überfunktion diagnostiziert - sie wurde mit Thiamazol therapiert und meine Werte sind nach gut 8 Monaten in den Normalbereich gekommen und ich hab nur noch jeden zweiten Tag 1/4 Thiamazol (=5mg) genommen. Da sich mein TSH normalisiert hat, hab ich versucht schwanger zu werden und es hat beim ersten Versuch geklappt ; -))
Ich hab während der Schwangerschaft und auch während dem Stillen das Thiamazol in der gleichen Dosis (5mg jeden zweiten Tag) weitergenommen und es war bis vor kurzem alles gut. Dass ich es in dieser Dosis nehmen kann, hat mir sowohl der Frauenarzt, der Kinderarzt und der Internist bestätigt.
Jetzt ist mein Sohn 6 1/2 Monate alt und meine Werte stimmen plötzlich nicht mehr, sind total erhöht. Ich nehm jetzt 10mg Thiamazol jeden Tag und geh nächste Woche wieder zur Kontrolle. Ich stille nach wie vor voll. Soviel zu mir...
Warum nimmst du Prothiucil? Ist das der gleiche Wirkstoff wie Thiamazol?
Meine Stillberaterin hat mir eine Internetseite empfohlen, wo man selber nachschauen kann, welche Auswirkungen ein Medikament auf Schwangerschaft und Stillen hat : http://www.embryotox.de Versuch es mal dort.
Mir wollte der Internist auch eine OP nahe legen, jetzt bin ich ganz problemlos schwanger geworden, hatte eine problemlose SS und die Antikörper haben sich auch nicht auf mein Baby übertragen. Ich hoffe, dass ich diese Überfunktion jetzt auch bald wieder in den Griff bekomme, und dann die Tabletten ganz absetzen kann. Bis dann zur nächsten Schwangerschaft.....
Ich wünsch dir alles Gute und hoffe, dass es bald klappt!!
lg bridget


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29. Jan 2011 20:35 
Offline

Registriert: 13. Jan 2011 22:06
Beiträge: 5
hallo bridget!
der wirkstoff ist Propalthiouracil. allerdings weiß ich nicht ob das der gleiche ist wie bei dir. DANKE jedenfalls für den link. hab auch schon nachgeschaut. mein prothiucil ist "mittel der ersten wahl" bei schwangerschaft. also kanns ja dann doch nicht so schlimm sein.
mein frauenarzt hat jetzt übrigens gemeint: wenn die werte wirlich nicht passen, dann werd ich sowieso nicht schwanger. und wenn ich schwanger werde, dann passts auch. und das medikament kann ich in geringer dosis auch weiterhin nehmen. :)
also für mich ist das jetzt sowas wie der startschuss ;-)
ran ans werk *gg*
alles gute für dich. hoffe die werte werden wieder besser.
lg


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 31. Jan 2011 12:44 
Offline

Registriert: 11. Feb 2009 15:26
Beiträge: 4
Wohnort: Villach
Hallo!
Na dann ... gutes Gelingen ... ;-)
Du schreibst, du hast auch homöopatisch die ÜF behandelt? Darf ich fragen mit welchen Mitteln? Wie alt ist dein Sohn jetzt?
Ich wünsch Dir alles Gute!!
lg bridget


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 01. Feb 2011 14:07 
Offline

Registriert: 13. Jan 2011 22:06
Beiträge: 5
beim ersten mal hab ich mucedokehl genommen und jetzt nehm ich thyreopasc.
mein hausarzt ist auch homöopath und eigentlich eher gegen schulmedizinische behandlung. da aber die hom. jetzt noch nicht reicht, müssen wir beides parallel versuchen.

mein sohn ist jetzt 1,5 :)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 19. Sep 2011 14:38 
Offline

Registriert: 05. Sep 2011 15:34
Beiträge: 6
Habe gerade eben deinen Beitrag gelesen. Warst du jetzt schon beim Frauenarzt? Wie geht es deinem Sohn, ist er kerngesund? ich drücke dir auf jeden fall die daumen, dass das mit dem zweiten kind klappt. Probieren geht über studieren und das probieren macht ja auch Spaß :)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 19. Sep 2011 20:54 
Offline

Registriert: 13. Jan 2011 22:06
Beiträge: 5
hallo!

danke der Nachfrage, meinem Sohnemann gehts prächtig, abgesehen davon der er grad voll die bockig-Phase hat, aber das geht ja hoffentlich auch wieder vorbei :roll:

Also beim Frauenarzt war ich eh schon vor langer Zeit. Dessen Meinung war folgende: Wenn die Werte wirklich schlecht sind, werd ich sowieso nicht schwanger. Und wenn es passt, dann klappts auch mit dem schwanger werden. Er meinte der Körper regelt sich das eh von alleine. Und ich vertrau jetzt einfach mal darauf. Wenns nix wird, dann solls eben nicht sein.
Aber jetzt wird sowieso erst mal geheiratet :D
Am kommenden Samstag und dann erst starten wir den Versuch schwanger zu werden. Weil ich auf keinen Fall schwanger heiraten wollte.

LG


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25. Feb 2015 17:14 
Offline

Registriert: 05. Feb 2015 10:32
Beiträge: 17
Wohnort: Wien
Hallo Bridget!

Dein Beitrag ist schon eine Weile her... Aber darf ich fragen, wie es bei dir weiterging? Hast du ein rezidiv gehabt in der stillzeit, oder?
Ich habe nämlich während meiner stillzeit das erste Mal MB bekommen... Und wir wünschen uns noch ein zweites Kind! Woher weißt du, dass sich die AK nicht auf dein Baby überzragen haben, hat man Blut bei ihm abgenommen?


bridget hat geschrieben:
Hallo!
Bei mir wurde im Jänner 2009 eine SD-Überfunktion diagnostiziert - sie wurde mit Thiamazol therapiert und meine Werte sind nach gut 8 Monaten in den Normalbereich gekommen und ich hab nur noch jeden zweiten Tag 1/4 Thiamazol (=5mg) genommen. Da sich mein TSH normalisiert hat, hab ich versucht schwanger zu werden und es hat beim ersten Versuch geklappt ; -))
Ich hab während der Schwangerschaft und auch während dem Stillen das Thiamazol in der gleichen Dosis (5mg jeden zweiten Tag) weitergenommen und es war bis vor kurzem alles gut. Dass ich es in dieser Dosis nehmen kann, hat mir sowohl der Frauenarzt, der Kinderarzt und der Internist bestätigt.
Jetzt ist mein Sohn 6 1/2 Monate alt und meine Werte stimmen plötzlich nicht mehr, sind total erhöht. Ich nehm jetzt 10mg Thiamazol jeden Tag und geh nächste Woche wieder zur Kontrolle. Ich stille nach wie vor voll. Soviel zu mir...
Warum nimmst du Prothiucil? Ist das der gleiche Wirkstoff wie Thiamazol?
Meine Stillberaterin hat mir eine Internetseite empfohlen, wo man selber nachschauen kann, welche Auswirkungen ein Medikament auf Schwangerschaft und Stillen hat : http://www.embryotox.de Versuch es mal dort.
Mir wollte der Internist auch eine OP nahe legen, jetzt bin ich ganz problemlos schwanger geworden, hatte eine problemlose SS und die Antikörper haben sich auch nicht auf mein Baby übertragen. Ich hoffe, dass ich diese Überfunktion jetzt auch bald wieder in den Griff bekomme, und dann die Tabletten ganz absetzen kann. Bis dann zur nächsten Schwangerschaft.....
Ich wünsch dir alles Gute und hoffe, dass es bald klappt!!
lg bridget


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18. Jun 2015 20:22 
Offline

Registriert: 16. Jun 2015 14:18
Beiträge: 3
Hallo!

Hätte folgendes Problem/Frage!

Bei mir wurde im März 2015 eine Schilddrüsenüberfunktion diagnostiziert. Meine Werte waren anfangs sehr hoch (FT3: 26,28 statt 2,15 und FT4: 7,77 statt 0,70). Anfangs habe ich öfters am Tag ein Thiamazol und Inderal (gegen Herzrasen) genommen.

Seit 1 Monat nehme ich das Thiamazol nur mehr 1x am Tag und nur mehr 1/4 (also das ist eigentlich nur ein "Bröserl") und das Inderal hab ich abgesetzt da das Herzrasen dadurch nur stärker wurde- und es geht mir dadurch besser. Die Schilddrüsenwerte sind wieder total im Normalbereich und jetzt muss ich das Thiamazol nur mehr 5x die Woche nehmen (1/4tel).

Der einzige Wert der sich innerhalb der Zeit um kein bisschen verändert hat ist der TSH- Wert der ist immer noch auf 0,01 (statt mindestens 0,2).

Jetzt mein "Problem":
Mein Mann und ich hätten gerne noch ein Baby- meine Ärztin schickte mich jetzt alle 1-2 Monate zur Blutabnahme und meinte die Werte sehen gut aus nur gibt sie mir den "Startschuss" noch nicht weil der TSH- Wert so niedrig ist. Die nächste Laboruntersuchung wäre erst wieder in 12 Wochen.
Dieser Wert hat sich aber in den letzten 4 Monaten gar nicht verändert und das ist frustrierend wenn sich da absolut gar nichts tut.

Meine Frage:
Ist das normal, dass dieser Wert nicht in die Höhe steigt, und hat wer Erfahrung mit Schilddrüsenproblemen und Schwangerschaft, bzw habe ich halt Bedenken wenn der Wert gar nicht rauf geht, dass ich vielleicht gar nicht schwanger werden darf oder kann.
Und hat wer Erfahrungen mit alternativ Medizin (rein pflanzlich)?

Ich hoffe ich bekomme hier einen kleinen Hoffnungsschimmer :D :D
GLG Sabrina


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 19. Jun 2015 7:02 
Offline

Registriert: 05. Feb 2015 10:32
Beiträge: 17
Wohnort: Wien
Hi!

Ich mache nebenbei TCM, bekomme Kräuter als Tee. Kann jetzt natürlich nicht sagen, wie der Verlauf ohne wäre, aber ich halte viel davon :)

Eine andere Frage an dich:
Du "darfst" trotz Thiamazol schwanger werden laut deiner Ärztin?? Das finde ich seltsam, es heißt doch, eigentlich lieber nicht. - das Kind bekommt ja im Bauch auch etwas davon ab. Und solange dein TSH noch so supprimiert (weit unten) ist, und dein Ausbruch erst so kurz her ist, dürften deine TRAK (Antikörper) ja auch noch erhöht sein. Die bekäme der Embryo auch ab, würde alles seine gesunde SD beeinflussen.
Oder meinst du, ihr bastelt erst dann nach dem Absetzen?
LG Linda.
wolli2205 hat geschrieben:
Hallo!

Hätte folgendes Problem/Frage!

Bei mir wurde im März 2015 eine Schilddrüsenüberfunktion diagnostiziert. Meine Werte waren anfangs sehr hoch (FT3: 26,28 statt 2,15 und FT4: 7,77 statt 0,70). Anfangs habe ich öfters am Tag ein Thiamazol und Inderal (gegen Herzrasen) genommen.

Seit 1 Monat nehme ich das Thiamazol nur mehr 1x am Tag und nur mehr 1/4 (also das ist eigentlich nur ein "Bröserl") und das Inderal hab ich abgesetzt da das Herzrasen dadurch nur stärker wurde- und es geht mir dadurch besser. Die Schilddrüsenwerte sind wieder total im Normalbereich und jetzt muss ich das Thiamazol nur mehr 5x die Woche nehmen (1/4tel).

Der einzige Wert der sich innerhalb der Zeit um kein bisschen verändert hat ist der TSH- Wert der ist immer noch auf 0,01 (statt mindestens 0,2).

Jetzt mein "Problem":
Mein Mann und ich hätten gerne noch ein Baby- meine Ärztin schickte mich jetzt alle 1-2 Monate zur Blutabnahme und meinte die Werte sehen gut aus nur gibt sie mir den "Startschuss" noch nicht weil der TSH- Wert so niedrig ist. Die nächste Laboruntersuchung wäre erst wieder in 12 Wochen.
Dieser Wert hat sich aber in den letzten 4 Monaten gar nicht verändert und das ist frustrierend wenn sich da absolut gar nichts tut.

Meine Frage:
Ist das normal, dass dieser Wert nicht in die Höhe steigt, und hat wer Erfahrung mit Schilddrüsenproblemen und Schwangerschaft, bzw habe ich halt Bedenken wenn der Wert gar nicht rauf geht, dass ich vielleicht gar nicht schwanger werden darf oder kann.
Und hat wer Erfahrungen mit alternativ Medizin (rein pflanzlich)?

Ich hoffe ich bekomme hier einen kleinen Hoffnungsschimmer :D :D
GLG Sabrina


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
design by webcompany
Powered by phpBB © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de