Logog Schilddrüsenforum


Das Diskussionsforum für Schilddrüsenfragen
Erfahrungsaustausch zwischen Patienten,
Angehörigen und Interessierten


Ratschläge können nie einen Arztbesuch ersetzen!!

Initiatoren:
Initiatoren
Willkommen Forum Initiatoren Links Impressum Haftungsausschluß Home


Aktuelle Zeit: 22. Nov 2017 19:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wirkungsgebiete der Schilddrüse
BeitragVerfasst: 26. Mär 2009 9:05 
Offline

Registriert: 18. Mär 2009 14:07
Beiträge: 29
Wohnort: Salzburg
Liebe Leser

Ich bitte Sie um Verständnis, wenn hier Artikel über natürliche, alternative und die Schulmedizin begleitende Heilmethoden erscheinen.
Diese betreffen ja auch Osteoporosepatienten (Stoffwechsel)


Da im Körper Ernährung, Verdauung, Stoffwechsel und Ausscheidung unmittelbar miteinander verbunden sind, hat die Schilddrüse Einfluß auf all diese Faktoren.

Umgekehrt kann man aus den diversen Symptomen (z. B. Verstopfung oder Blähungen sind Symptome einer Schilddrüsenstörung, die sich auf die Verdauung beziehen) Rückschlüsse auf eine Fehlfunktion der Schilddrüse feststellen.

Auf Abläufe, die sich im Körper abspielen, kann man nach der Nahrungsaufnahme keinen Einfluß mehr nehmen. Man kann sie aber sehr wohl überlegen, was man dem Körper zur Verfügung stellt.

Eine gesund Ernährung spielt dabei eine besonders wichtige Rolle da es fast die einzige Möglichkeit ist, die Schilddrüse irgendwie zu beeinflussen.

Ich habe mir auch noch die alten Amalgamplomben entfernen lassen, die sich einerseits wegen ihrer ständigen Quecksilberabsonderungen und andererseits wegen ihrer Nähe zur Schilddrüse sehr ungünstig auswirken können.

Weitere Faktoren, die die Schilddrüse beeinflussen können finden Sie auf der Seite

Unterfunktion, Hashimoto...........

Liebe Grüße

Rosenblatt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wirkungsgebiete der Schilddrüse
BeitragVerfasst: 26. Okt 2014 16:58 
Offline

Registriert: 18. Okt 2014 19:13
Beiträge: 4
Wohnort: Baden Württemberg(Deutschland)
Rosenblatt hat geschrieben:
Liebe Leser
Ich habe mir auch noch die alten Amalgamplomben entfernen lassen, die sich einerseits wegen ihrer ständigen Quecksilberabsonderungen und andererseits wegen ihrer Nähe zur Schilddrüse sehr ungünstig auswirken können


Zum Amlgam muss ich sagen das es keine Quecksilberabsonderung gibt, wenn das Amalgam im Mund ausgehärte ist.
Das ist ein Irrglaube mit dem Quecksilber. Ich kann es beurteilen denn ich komm vom Fach.

_________________
Kopf hoch, das Leben geht weiter :-)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
design by webcompany
Powered by phpBB © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de