Logog Schilddrüsenforum


Das Diskussionsforum für Schilddrüsenfragen
Erfahrungsaustausch zwischen Patienten,
Angehörigen und Interessierten


Ratschläge können nie einen Arztbesuch ersetzen!!

Initiatoren:
Initiatoren
Willkommen Forum Initiatoren Links Impressum Haftungsausschluß Home


Aktuelle Zeit: 21. Nov 2018 12:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Hallo bin neu hier
BeitragVerfasst: 14. Okt 2012 21:00 
Offline

Registriert: 11. Okt 2012 17:38
Beiträge: 11
Hallo an alle gleichgesinnten. Bin 37 Jahre alt und durch Zufall hat man bei mir vor einem halben Jahr einen Knoten auf der Schilddrüse entdeckt. Op - und schließlich die Diagnose Krebs. Ich ging anschließend nach der RJ-Therpaie schnell wieder arbeiten. Doch jetzt 6 Monate später, kommt der große Schock und es geht mir nicht gut. Durch Zufall habe ich dieses Forum entdeckt und wollte mich mit euch austauschen, da ich in der Familie die erste mit Schilddrüsenkrebs bin und das Thema Krebs bei uns totgeschwiegen wird. Ich hatte einen tollen Chirugen nur bei der Nachsorge auf seitens der Ärzte bekomme ich keine guten Informationen. Wie hoch bzw. niedrig sollen die Werte sein. Ich bekomme nur die Info, das ist bei Krebs so. Kann mir jemand beim Ärzte-Latein helfen?

Nachtrag:
Hallo hatte vor zwei Tagen eine Nachuntersuchung. Bei dieser Untersuchung hatte ich eine Ärtzin die mir bessere Informationen gegeben hat.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hallo bin neu hier
BeitragVerfasst: 17. Okt 2012 21:19 
Offline

Registriert: 05. Sep 2011 17:31
Beiträge: 47
Hallo! Was sind denn deine Werte? Ich bin auch sehr schnell nach der RJ-Therapie arbeiten gegangen und habe eigentlich erst unlängst festgestellt, dass es mir jetzt, über ein Jahr später, richtig viel besser geht im Vergleich zum ersten dreiviertel Jahr. LG


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hallo bin neu hier
BeitragVerfasst: 20. Okt 2012 10:11 
Offline

Registriert: 15. Sep 2012 8:54
Beiträge: 9
Hallo Kati!

mir ging es ähnlich wie dir...
im Frühjahr total-op und dann RJT, der ganze spuk war innerhalb von ca. 6 wochen vorbei, ich hatte gar keine zeit irgendwie darüber nachzudenken.
nach der RJT war ich gleich vollauf beschäftigt mit wieder arbeiten gehen und heiraten und urlaub und so weiter. und dann kam plötzlich der einbruch, im juli ungefähr.
ich hab erst meine arbeitszeit reduziert und bin jetzt sogar wieder in krankenstand.
meine therapeutin hätte mich sofort bei unserem 1. termin wieder in krankenstand geschickt, ich wollte aber nicht. jetzt im september merkte ich es wäre wirklich sinnvoll, ich bin viel zu früh wieder arbeiten gegangen. also bin ich jetzt seit anfang oktober zu hause, hab diese woche meiner erste nachsorgeuntersuchung gehabt und fahre anfang november auf REHA.
ich habe jetzt soviel zustimmung aus meinem bekanntenkreis bekommen für den neuerlichen krankenstand, ich hatte große angst das mir alle den vogel deuten udn sagen "es geht dir doch eh schon gut??"... eine freundin von mir meinte "ich hab mich eh schon gewundert dass das alles viel zu einfach geht" und damit hatte sie recht...

das alles hab ich aber nur mit meiner therapeutin geschafft. bist du auch in therapie? wenn nicht, ich empfehle dir DRINGEND eine zu machen!! hast du schonmal überlegt nochmal in krankenstand zu gehen? oder auf REHA zu fahren? steht dir alles zu...
mir fiel das sehr schwer weil ich nicht wirklich dazu gestanden bin das ich krank bin und krebs habe. dachte das ist alles halb so schlimm... ist es aber nicht, es ist furchtbar schlimm!!

in meiner familie redet auch keiner richtig darüber, hast du jemanden aus deinem freundeskreis oder einen partner mit dem du reden kannst? ich hab auch nur sehr wenige menschen denen ich das thema krebs zumuten kann...

körperlich gehts mir auch schon besser, aber nur seeeeehr langsam, da dachte ich anfangs auch das geht alles schneller und zackizacki. nix da, man braucht viel geduld.

ein anderes tolles forum wo du dich gut austauschen kannst ist auch www.sd-krebs.de, dort hab ich vor allem viele fachliche infos bekommen weil ich mich auch so oft nicht ausgekannt habe und mich nicht übermäßig gut aufgehoben gefühlt habe bei den ärzten... aber schön das du da jetzt eine gefunden hast!

du kannst mir auch gerne eine nachricht schicken wenn du nicht öffentlich hier schreiben willst wie's dir geht!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hallo bin neu hier
BeitragVerfasst: 23. Okt 2012 21:23 
Offline

Registriert: 05. Sep 2011 17:31
Beiträge: 47
hallo gangi!

es ist lustig, dass du das hier schreibst, weil ich in letzter zeit auch oft darüber nachgedacht habe, ob es nicht komisch war, wie schnell ich arbeiten gegangen bin und dann alles wieder "normal" war. ich habe mich auch gefragt, ob es mir nicht irgendwie schlecht gehen sollte weil ich so schnell ganz normal weitergelebt habe.

aber im moment geht es mir gut. ich habe auch nicht das bedürfnis, darüber zu reden, obwohl ich eigentlich sehr gute ansprechpartner hätte (die selber schon die gleichen erfahrungen gemacht haben). ich wüsste ehrlich nicht, worüber ich reden sollte, weil ich irgendwie damit abgeschlossen habe. ich nehme jeden tag meine tablette und gehe regelmäßig zur kontrolle, aber ich habe trotzdem das gefühl, dass der krebs hinter mir liegt.

das könnte natürlich trügerisch sein, weil man ja nie weiß, was noch kommt; aber ich denke mir, im moment gehts mir gut.

lg,
marlene


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hallo bin neu hier
BeitragVerfasst: 24. Okt 2012 7:24 
Offline

Registriert: 15. Sep 2012 8:54
Beiträge: 9
hallo marlene!

also warum sollt es dir denn schlecht gehen, sei froh wenns nicht so ist.
wobei, ich hatte den gedanken auch oft nach dieser stressigen zeit mit OP und so und war dann trotzdem plötzlich total überrascht als es mir dann wirklich plötzlich schlecht ging... :roll:
außerdem arbeitet die zeit eindeutig für uns, mir gings auch noch vor 3 monaten viiiiel schlechter, sowohl körperlich als auch psychisch als jetzt.

ich bin zwar jetzt in krankenstand und ab nächster woche auf REHA, es geht mir aber sehr gut, also ich habe das gefühl das ich kräfte sammeln kann in diesen wochen.
jetzt muss nur noch der RJD-befund gut sein :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hallo bin neu hier
BeitragVerfasst: 24. Okt 2012 14:53 
Offline

Registriert: 11. Okt 2012 17:38
Beiträge: 11
Hallo Gangi!

Toll das du dir Zeit genommen hast, mir zu antworten. Leider habe ich in meinen Freundeskreis fast niemanden mit dem ich reden kann. Im Gegenteil, viele Freunde rühren sich seit meiner Krebsdiagnose nicht mehr, da sie nicht wissen wie sie mit diesem Thema umgehen sollen. Obwohl ich doch die gleiche bin - hoffe ich zumindest. Beim Thema Krankenstand und Reha bin ich so blöd, das ich nicht nochmals gehe, da ich mit Kinder arbeite und Schuldgefühle habe. Mit meinen Mann kann ich leider auch nicht reden, da er meint (wörtlich): " Du hast keinen Krebs mehr - er ist jetzt weg - mach dir keine Sorgen." Leider leichter gesagt als getan. Irgendwie spuken immer wieder Gedanken durch meinen Kopf. Leider haben sie bei der OP eine Mikrometastase in einem Lymphknoten gefunden. Das belastet mich am Meisten. Auch die Ärztin bei der Nachuntersuchung meinte, auf das müssen wir bei den Untersuchungen aufpassen und möchte jetzt noch genauer Werte bei der Blutuntersuchung haben. Die bekomme ich erst nächste Woche. Das zermürbt mich. :(
Über das Thema "Therapie" muss ich gestehen, habe ich bis zu deinem Beitrag noch nicht nachgedacht. Das werde ich aber jetzt tun. Danke für diesen Tip!! :!:
Wie geht es dir?
Würde mich freuen wieder von dir zu hören bzw. zu lesen. :)


Zuletzt geändert von kati3 am 24. Okt 2012 15:12, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hallo bin neu hier
BeitragVerfasst: 24. Okt 2012 15:11 
Offline

Registriert: 11. Okt 2012 17:38
Beiträge: 11
Hallo Marlene! :)

Schön das es dir gut geht.
Ich hoffe ich kann dies auch in einem Jahr sagen.
Vielleicht denke ich dann zurück und sage zu mir, das und das kann ich aus meiner Situation mitnehmen (klingt vielleicht blöd).Im Moment geht es mir seelisch noch nicht gut.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hallo bin neu hier
BeitragVerfasst: 25. Okt 2012 8:11 
Offline

Registriert: 15. Sep 2012 8:54
Beiträge: 9
Guten Morgen kati!

na du hast ja eine schwierige situation beisammen...
ich finde es wirklich schade das sich deine freunde nicht mehr melden, auch wenn krebs ein schwieriges thema ist und man freundschaften nicht mehr so pflegen kann darf man sie deshalb nicht in schutz nehmen...
und was deinen mann betrifft: das kenn ich ein bisschen, meiner konnte bis vor kurzem das wort "krebs" gar ned richtig in den mund nehmen und hat das leben so weitergelebt wie bisher. ich habe in der therapie daran gearbeitet wie's mir damit geht das er mich als gesund sieht und ich mich selber aber noch gar nicht so gut fühle und ihm immer wieder gesagt was ich will, das ist sehr anstrengend, aber langsam bewegt er sich vom fleck. wir führen gute gespräche und ich merke das er dort steht wo ich vor 2 monaten war, ich verstehe ihn gut, aber nehme ihn nicht mehr ins chutz. er muss das einfach ertragen, er ist mein mann, in guten wie in schlechten zeiten.
hast du mit deinem mann schonmal gesprochen wie's dir geht? ich habe lange niemandem irgendwas gesagt...

ich arbeite im sozialbereich wo beziehungsarbeit eine große rolle spielt und gehe "trotzdem" in krankenstand und fahre "trotzdem" auf reha weil ich nicht arbeiten kann wenn es mir nicht gut geht.

ich wurde auch mit metastasen in den lymphknoten aus der RJT entlassen und bange derzeit ob sie nach einem halben jahr weg sind... ich warte also auch auf einen sehr wichtigen befund. und habe große angst, das ist normal, alles andere wäre komisch.
gut das du eine ärztin gefunden hast bei der du dich wohl fühlst, wirklich, das macht viel aus!
was mir auch super geholfen hat war ein treffen mit einer anderen betroffenen die ich zufällig in einem forum kennengelernt habe.

mir gehts nun seit ca. 1 monat viel besser. ich habe die nachsorge-woche viel besser überstanden als ich dachte, ich hatte so große angst davor. auch das warten auf den befund ist keine so große qual mehr wie früher.
es hat mich sehr große überwindung gekostet nocheinmal in krankenstand zu gehen und vorher einen reha-antrag zu stellen.
jetzt weiß ich es war absolut richtig, ich hänge auch noch eine woche dran. meine kolleginnen haben sowieso gleich ganz erstaunt gesagt "wir und der chef haben eh geglaubt das du die woche auch noch bleibst!?" - also, mein pflichtgefühl war völlig falsch :roll:

von wo bist du denn, kennst du eine/n therapeutIn bei dir in der nähe oder gibts eine krebsberatungsstelle?

lg,
auch eine kathi :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hallo bin neu hier
BeitragVerfasst: 27. Okt 2012 21:26 
Offline

Registriert: 11. Okt 2012 17:38
Beiträge: 11
Hallo Kathi,

Irgendwie witzig, wie unser Leben in einigen Bereichen sehr ähnlich verläuft (sogar beim Namen). Ich hätte eine Frage an dich, du hast geschrieben du hast dich mit gleichgesinnten Leuten getroffen. Wo war das?
Ich komme aus einen kleine Dorf, wo Getrasche natürlich an erster Stelle steht (leider immer wieder viel negatives). Aus diesem Grund habe ich außerhalb meiner Familie und meinen Freunden, niemanden etwas erzählt. Leider ist mein Mann noch nicht bereit über dieses Thema zu reden.
In welchen Krankenhaus hast du deine RJTherapie gemacht? Musst du nach einen Jahr wieder zur Überprüfung hin?
Ich war im SMZ-Ost.
Wann beginnt deine Reha? Fragen über Fragen :)
Bis bald
Kati


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hallo bin neu hier
BeitragVerfasst: 27. Okt 2012 21:35 
Offline

Registriert: 11. Okt 2012 17:38
Beiträge: 11
Dies möchte ich dir noch schrieben. Ich finde es wirklich!! toll mit deinem Krankenstand und deiner Reha. Und du hast völlig recht. :!:
Lg Kati


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
design by webcompany
Powered by phpBB © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de