Logog Schilddrüsenforum


Das Diskussionsforum für Schilddrüsenfragen
Erfahrungsaustausch zwischen Patienten,
Angehörigen und Interessierten


Ratschläge können nie einen Arztbesuch ersetzen!!

Initiatoren:
Initiatoren
Willkommen Forum Initiatoren Links Impressum Haftungsausschluß Home


Aktuelle Zeit: 18. Okt 2018 7:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Behindertenausweis und Bescheid
BeitragVerfasst: 08. Feb 2013 10:43 
Offline

Registriert: 05. Aug 2011 9:10
Beiträge: 26
Hello!

Habe heute beim Bundesssozialamt den Antrag auf Behindertenausweis und den auch für Bescheid für den AG abgegeben. Bin gespannt, ob es befürwortet wird.

Hab ja lange mit mir gerungen, ob ich es überhaupt machen soll. Aber da ich voriges Jahr wieder überraschend eine RJT hatte, weil noch Restgewebe da war und die Unterfunktion der reinste Horror war, war es für mich klar, dass ich es versuche. Ohne die Hormone hab ich mich wie ein Zombie gefühlt. Durch die Hormone, da wir Kreblser ja eine leichte Überfunktion haben müssen, hab ich Muskelschmerzen. Aufgrund der Stimmlippenparese hab ich immer noch Probleme mit der Stimme, obwohl sich mein Stimmband schon wieder bewegt. Sobald ich länger spreche, wird meine Stimme schlecht, Erkältungen setzen sie total außer gefecht. Natürlich wirkt sich alles in meinem Berufsleben aus - die Leistungsfähigkeit ist nicht mehr die gleiche wie früher.

Schätze es dauert bis zum Sommer, bis ich weiß, wie entschieden wird.

Halt euch auf dem Laufenden.

lg Birgit


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Behindertenausweis und Bescheid
BeitragVerfasst: 30. Mär 2013 20:14 
Offline

Registriert: 24. Mär 2013 19:51
Beiträge: 2
Hallo Birgit !

Dein Beitrag ist zwar schon fast 2 Monate alt, aber ich hoffe mal, dass du meine Frage trotzdem siehst? Hast du schon eine Antwort bekommen? War der Antrag kompliziert? Du musstest ja sicherlich zu einem Gutachter, wie war das?
Ich habe gerade eine totale thyreoidektomie mit Entfernung einer nsd hinter mir. Ich habe ein pap Schilddruesenkarzinom und ein Adenom der Nsd. Ich hatte ja viele Untersuchungen und werde in Zukunft noch viele haben. Da ich BVA versichert bin, habe ich immer 20% Selbstbehalt. Diesen möchte ich gerne absetzen, aber das geht nur, wenn ich mind 25% behindert wäre. Daher meine ganzen Fragen.

:?: :?: wäre toll, wenn du mir antworten würdest.

Liebe Grüße, Kerstin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Behindertenausweis und Bescheid
BeitragVerfasst: 13. Jun 2013 9:20 
Offline

Registriert: 05. Aug 2011 9:10
Beiträge: 26
Hallo Kerstin!

Ich habe den Bescheid und Ausweis für 50% Grad der Behinderung für 5 Jahre befristet OHNE Untersuchung anerkannt bekommen - alleine aufgrund meiner Befunde. Jedoch gilt die Befristung rückwirkend ab der OP. Und die ist bei mir im Okt 2011 gewesen.

Mal sehen, ob ich sie dann noch verlängert bekomme.

Leider hab ich keinen Anspruch auf weitere 5 Urlaubstage, da dies im Gewerbekollektiv nicht vorgesehen ist. Jedoch gilt bei mir ab August der erweiterte Kündigungsschutz. Und ich kann die Vorteile durch den Behindertenausweis gelten machen - z.B. bei Eintritten.

lg Birgit


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
design by webcompany
Powered by phpBB © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de