Logog Schilddrüsenforum


Das Diskussionsforum für Schilddrüsenfragen
Erfahrungsaustausch zwischen Patienten,
Angehörigen und Interessierten


Ratschläge können nie einen Arztbesuch ersetzen!!

Initiatoren:
Initiatoren
Willkommen Forum Initiatoren Links Impressum Haftungsausschluß Home


Aktuelle Zeit: 24. Feb 2018 11:17

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kur bzw. Rehazentren in Österreich
BeitragVerfasst: 31. Aug 2015 8:14 
Offline

Registriert: 28. Aug 2015 14:02
Beiträge: 2
Hallo liebe Forenmitglieder,

ich bin weiblich und 37 Jahre jung und mir wurde im April 2015 aufgrund eines pap. SD-Karzinoms die komplette SD entfernt. Im Mai folgte die RJT in Klagenfurt ... vor ein paar Wochen habe ich um Kur angesucht und diese wurde mir bewilligt aber nur in rein onkologischen Rehazentren.

Ich weiss, dass es (leider) keine spezielle Rehabilitation oder Kuranstalt für Schilddrüsenkrebs gibt aber trotz allem
sehe ich es als extreme psychische Belastung in einer „reinen onkologischen Kuranstalt“ eine Rehabilitation zu absolvieren.
Ich hab die Angst und auch das Gefühl, dass die Begegnung mit anderen Krebskranken bzw. Krebsarten in einer onkologischen Reha-Klinik mich eher "runterziehen" und dadurch den Erfolg der Kur stark beeinträchtigen würde.

War schon jemand auf Kur oder Reha und wenn ja wo?

Herzliche Grüße
schnecki26


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 31. Aug 2015 10:56 
Offline

Registriert: 05. Feb 2015 7:39
Beiträge: 541
Dass du dich nach Entfernung der SD reif für die Kur fühlst ist normal. Leider sind deine bedenken berechtigt. Viele SD-Kranke oder SD-TotalOperierte haben schon die erfahrung gemacht das ihnen die Kur nicht gut getan hat, ja sogar nicht selten kontraproduktiv war.

Das allerwichtigste ist jetzt die SD-Hormone richtig eingestellt zu bekommen. Möglicherweise benötigst du neben einer hohen Dosis Thyropxin auch ein Kombinationspräparat wie Novothyral. Von letzterm hab ich mitbekommen, dass das in Österreich weniger gern verordnet wird.

Aber bei SD-Krebs sollten die Ärzte vernünftiger sein.

SD-Patienten regenrieren oft erst wenn die Dosisfindung erfolgreich abgeschlossen ist...das ist hilfreicher als eine Kur (ohne weitere SD-Hormonanpassung). Nicht selten sind auch Kuranstalten nicht ganz so versiert mit der SD, Hashimoto oder gar SD-Krebs.

Wieviel Thyroxin bekommst du derzeit?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 31. Aug 2015 13:11 
Offline

Registriert: 28. Aug 2015 14:02
Beiträge: 2
... nach der RJT hab ich 1 Woche 75 ug Euthyrox zum langsamen Aufbau genommen und ab dann 150 ug Euthyrox !
Der Weg aus der SD-Unterfunktion war langsam aber nach einem Monat hab ich mich wieder richtig gut gefühlt. Ab da habe ich auch wieder angefangen langsam aber regelmäßig Sport zu betreiben.

Mir geht es auch jetzt sehr gut!
Seit ca. Monaten hab ich extremen Haarausfall aber das kommt von der tiefen Unterfunktion im Zuge der RJT. Die Haarwurzeln sind ja nicht beschädigt und somit werden die Haare wieder nachwachsen.

Zum Thema Kur:
Mein Wunsch wäre ein RehaZentrum mit einem bewegungstherapeutischen (umfangreiches sporttherapeutischem Angebot sowie medizinische Trainingstherapie) bzw. psychotherapeutischen (Einzelgespräche, Möglichkeiten der Stressbewältigung bzw. Entspannungstechniken) Schwerpunkt!

Hat da jemand eine Empfehlung für mich?


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
design by webcompany
Powered by phpBB © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de