Logog Schilddrüsenforum


Das Diskussionsforum für Schilddrüsenfragen
Erfahrungsaustausch zwischen Patienten,
Angehörigen und Interessierten


Ratschläge können nie einen Arztbesuch ersetzen!!

Initiatoren:
Initiatoren
Willkommen Forum Initiatoren Links Impressum Haftungsausschluß Home


Aktuelle Zeit: 20. Nov 2018 16:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Schilddrüsenhormone nach OP
BeitragVerfasst: 06. Jan 2016 16:12 
Offline

Registriert: 02. Jan 2016 21:51
Beiträge: 10
Hallo!

Ich würde gerne mal eure Meinung dazu hören. Vor 10 Monaten wurde mir ein suspekter Knoten an der Schilddrüse entfernt. Zum Glück hat die Histologie ein Adenom ergeben. Seitdem wurde ich mit Euthyrox eingestellt und habe seitdem schwere Probleme mit der Einstellung. Bei mir wurde schon des öfteren die Dosis geändert, jedoch ist mein TSH-Wert bei den Blutbildkontrollen nie im Normbereich. Ein Arzt hat mir geraten, am Tag der Blutabnahme keine Tablette einzunehmen und und mein Hausarzt hat mir wieder geraten, die Tablette am Tag der Blutabnahme trotzdem einzunehmen. Jetzt bin ich unsicher und würde euch bitten, mir eure Erfahrungen mitzuteilen.

Lg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schilddrüsenhormone nach OP
BeitragVerfasst: 06. Jan 2016 19:28 
Offline

Registriert: 01. Feb 2013 19:08
Beiträge: 31
Wohnort: Feldkirch, Vorarlberg
Hallo Jenny,

also ich kenne es so, dass am Tag der Blutabnahme keine Hormontablette eingenommen wird


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schilddrüsenhormone nach OP
BeitragVerfasst: 06. Jan 2016 19:49 
Offline

Registriert: 02. Jan 2016 21:51
Beiträge: 10
ok, vielen dank für die Info!

lg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schilddrüsenhormone nach OP
BeitragVerfasst: 08. Jan 2016 21:41 
Offline

Registriert: 27. Nov 2010 16:01
Beiträge: 194
Hallo,

bist Du vollständig operiert oder hast Du noch eine halbe Schilddrüse?
Wie sind die Werte für ft3 und ft4? Die sind eigentlich das Wichtige.

Nimmst Du noch andere Medikamente ein - dazu zählt auch Calcium?

Und wie schon gesagt wurde: Die Tablette am Tag der Blutentnahme erst nachher nehmen.

Viele Grüße


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schilddrüsenhormone nach OP
BeitragVerfasst: 10. Jan 2016 15:18 
Offline

Registriert: 02. Jan 2016 21:51
Beiträge: 10
Hallo!

Nein ein Großteil meiner SD ist erhalten geblieben! Freies T3 und T4 sind im Normbereich! auf alle Fälle werde ich bei der nächsten Untersuchung die Tablette erst im Nachhinein einnehmen. Calcium und Magnesium nehme ich immer 6 bis 8 Std. nach der Hormontablette, so ist es mir gesagt worden.

Lg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schilddrüsenhormone nach OP
BeitragVerfasst: 08. Jul 2016 12:48 
Offline

Registriert: 05. Mär 2016 19:39
Beiträge: 25
Hallo, wie vertragt ihr die thyrex?
Mir wurde im Dezember der linke Lappen wegen eines kalten Knotens entfernt. Nehme jetzt seit Anfang Januar thyrex und bin nicht mehr ich.
Hab seither Haarausfall, extreme innere Unruhe, vertrage keine Wärme und Sonne und schwitze wie verrückt. Dadurch bin ich auch ständig verkühlt.

Meine Werte waren vor der Op immer sehr gut und sind es jetzt auch.

Ich setzte jetzt die tabletten ab und sehe mal was kommt, denn ich habe keine Lebensqualität mehr und fühle mich von den Ärzten in Stich gelassen. Es heißt immer nur: weiter nehmen.

Ich hab gelesen, dass man auch mit einem Lappen und ohne medis gut leben kann.

Schönes Wochenende euch allen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schilddrüsenhormone nach OP
BeitragVerfasst: 03. Okt 2018 1:18 
Offline

Registriert: 04. Sep 2018 22:53
Beiträge: 16
Hi, habe es mit Thyrex versucht und bin dann umgestiegen auf Euthyrox. Eigentlich kein gravierender Unterschied. Angeblich soll tierisches Hormon besser sein als synthetisches, aber da habe ich keine Erfahrung damit. Weglassen habe ich auch schon probiert, da wurde alles noch schlimmer. Hashimoto ist eine fiese Krankheit und irgendwie muss man lernen damit umzugehen. Wie weiß ich selbst auch noch nicht so genau und ich hab schon alle mögliche und unmögliche versucht mit Nahrungsergänzungen, Zusatzvitaminen, Ernährungsumstellung ohne Gluten usw. Immer wenn ich dachte das hilft jetzt, war es am übernächsten Tag wieder genau so schlecht. Das ganze ist ein Kampf. Hab noch COPD und Psoriasis Arthritis und weiß oft nicht welche Krankheit was genau auslöst. lg Filo :shock:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
design by webcompany
Powered by phpBB © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de