Logog Schilddrüsenforum


Das Diskussionsforum für Schilddrüsenfragen
Erfahrungsaustausch zwischen Patienten,
Angehörigen und Interessierten


Ratschläge können nie einen Arztbesuch ersetzen!!

Initiatoren:
Initiatoren
Willkommen Forum Initiatoren Links Impressum Haftungsausschluß Home


Aktuelle Zeit: 25. Sep 2017 16:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 30. Jun 2005 9:57 
Hei, bin ein neuling und muß unters messer sd-entfernen da knoten vorhanden und hashimoto mein gewebe angreift und es angebl. bösartig werden kann....

bin in lainz in behandlung und lasse mir auch noch von dr. zettinig in Wien privat eine diagnose stellen ...

aber nun habe ich höchstwahrscheinlich 2 Möglichkeiten, OP normal in Lainz oder kleiner Schnitt Endoskopie im AKH ....

Eure Meinung bitte was haltet ihr für die bessere - schmerzärmere ungefährlichere OP - /wegen der Narbe habe ich kein Problem.. wo bin ich eurer Meinung nach besser aufgehoben auch wegen der nachbehandlung...

danke für eure Infos u. nachrichten
Monika


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01. Jul 2005 10:36 
Hallo Monika,
kann nur Erfahrungen mit der herkömmlichen Methode berichten: ich hab meine Operation vor 5 Wochen überstanden. Schilddrüse komplett weg. Der Schnitt ist etwa 5 cm lang. Von den Schmerzen her wars ehrlich nicht schlimm, da hatte ich schon Muskelkater, die mehr weh taten. Auch die Narkose war kein Problem, weder Überkeit, noch Kreislaufprobleme oder Kopfschmerzen danach. Und der Schnitt heilt gut, ich war schon vor mehr als einer Woche im Bad ein bisschen schwimmen. Also wegen der Schmerzen muss man nicht mininal invasiv operieren - aber wie gesagt, ich kenne nur die eine Seite...
Alles Gute, ich drück Dir die Daumen Eva


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01. Jul 2005 12:17 
Danke liebe Eva ...
hast mir ein bisschen das ungute Gefühl - Angst - genommen, aber was solls was sein muß, muß sein.

Sag warum mußte dir die Schilddrüse entfernt werden? Wie bist du nun eingestellt bzw. wo wurdest Du operiert.

... viele, viele Fragen, ....

Danke und schönes Wochenende noch...

Monika


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01. Jul 2005 16:59 
Hallo Monika,
ich wurde im April 2004 auf die "herkömmliche" Methode mit einem
ca. 5 cm langen Schnitt operiert und zwar in der Wiener Rudolfstiftung.
Die Schmerzen waren nicht arg und von der Narbe sah man bereits nach wenigen Monate kaum mehr etwas. Heute muss man sich schon sehr anstrengen, um den Schnitt zu bemerken.
Eine Freundin von mir wurde vor 3 Jahren im Wiener AKH operiert. Sie hat äußerlich nur einen kurzen Schnitt bekommen (innen ist er angeblich viel länger), meiner Meinung nach ist aber die Narbe bei ihr viel sichtbarer als bei mir. Vor allem scheint sie auch breiter zu sein, wobei mein dünner Strich nicht mehr zu sehen ist, obwohl erst über ein Jahr alt.
Das ist meine subjektive Erfahrung, mehr kann ich zur OP-Methode auch nicht sagen. Meine Freundin fühlte sich im AKH gut aufgehoben und ich war in der Rudolfstiftung wirklich sehr zufrieden.

Liebe Grüße!
Renate


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02. Jul 2005 20:40 
liebe Renate,

danke für Deine Info....
Ich bin Patientin in Lainz und möchte nun eine zweite Meinung einholen ...
dies bei Dr. Zettinig.

habe also die möglichkeit entweder in Lainz normal oder im AKH mit kleinem Schnitt operiert zu werden...

Fühle mich eigentlich in Lainz ganz wohl mal sehen was Dr. Zettinig sagt und wie es mit den Terminen aussieht.

Sag noch eine Frage, wie lange wart ihr dann "weg vom Fenster"?

- wann seid ihr dann wieder arbeiten gegangen etc.?
- habt ihr anfangs auch das Gefühl gehabt das Gehirn sei in Watte
eingepackt wie einige andere
- ist bei euch nur die Schilddrüse od. auch nebenschilddrüsen ent-
fernt worden
- wie ist die hormonelle um- od. einstellung dann im Verhältnis zu
vorher gewesen .....


Danke, ich weiß sehr viele, viele Fragen

Monika


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03. Jul 2005 9:42 
Liebe Monika,
mir ist es im Zuge der Schilddrüsen-OP sehr gut ergangen, darum melde ich mich immer wieder im Forum, damit nicht nur negative Beiträge drinstehen.
Ich wurde an einem Montag im April 2004 im Spital aufgenommen, am Dienstag operiert und nachdem Stimmbänder und Calcium-Wert
ok waren, konnte ich am Donnerstag heimgehen.
(Am Samstag bin ich bereits das erste Mal wieder ausgegangen und nach ca. 1 1/2 Wochen war dann auch wieder arbeiten)
Das Gefühl, mein Gehirn sei in Watte gepackt, kenne ich nicht, ich hatte nur ca. 2 Wochen nach der OP die Symptome einer Unterfunktion, da ich mit der Einnahme von Thyrex bis nach der Blutabnahme warten musste und meine Ärztin 1 Woche nicht da war.
Bei mir ist die ganze Schilddrüse auf Grund vieler Knoten und Zysten entfernt worden, die Nebenschilddrüsen wurden erhalten und ins Gewebe transplantiert.
Die Einstellung mit dem Hormon funktioniert bei mir tadellos, ich nehme 1 Thyrex am Tag.
Mach dich nicht fertig, eine Schildrüsen-OP ist nicht arg, gar kein Vergleich mit einer Bauch-OP. Ich hatte auch sehr viel Angst und war dann überrascht, wie schnell alles wieder gut war.

Liebe Grüße!
Renate


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03. Jul 2005 19:34 
Liebe Monika,
ich kann mich Renate nur anschließen: war echt nicht schlimm - obwohl ich vorher auch alle Infos über Calziumsubstitutuion, Schluckbeschwerden, Stimmverlust etc.etc. gelesen habe.
Also:
1) operiert wurde ich wegen Zysten und weil man ein papilläres Karzinom nicht ausschließen konnte. War aber, wie der histologische Befund zeigte, alles gutartig.
2) Operiert wurde ich von Dr. Prager (der auch bei Dr.Zettinek im Praxiszentrum seine Ordinaton hat) im Goldenen Kreuz (Zusatzversicherung). Ohne Zusatzversicherung ist Dr. Prager im AKH, da musst Du nur vermutlich etwas länger auf einen Termin warten, weil nicht immer OP-Säle frei sind. Tipp: wenn Du es Dir irgendwie leisten kannst, geh vorher privat in die Ordination und lass Dir alles erklären. Wenn es ein Chirurg sagt, klingt es nämlich viel Vertrauen erweckender.
3) Ich wurde an einem Dienstag nachmittag operiert und ging am Samstag früh nach Hause - war die Woche danach im Krankenstand und ging dann für eine Woche ins Büro (Halbtagsjob). Kein Problem - auch mit der Aussicht, dass danach 2 Wochen Urlaub in der Toskana kamen.
4) Calzium: tja, die Nebenschilddrüsen waren irritiert, aber seit vorgestern (Freitag, 1.7.05) habe ich das Calzium abgesetzt und es ist alles ok. War nur vorübergehend.
5) Stimmbandnerv: die ersten 24 Stunden konnte ich keine Flüssigkeit schlucken, ohne etwas in die Luftröhre zu bekommen und zusätzlich konnte ich nicht richtig husten, damit ich sie wieder herausbekomme. War eher grässlich. Ich dachte schon: Nie wieder ein genussvolles Glas Rotwein... Aber das dauerte nur 24 Stunden und eine Woche später lachte ich schon darüber. (Und knapp drei Wochen später genoss ich Chianti in der Toskana.)
6) Wattegefühl bzw. Hormonsubstitution: ich schlucke seit dem 4. Tag nach der Operation eine Tablette 0,1 Thyrex und merke keinen Unterschied zur eigenen Schilddrüse. Die Blutabnahme habe ich morgen, 4.7.05. Vom Körpergefühl her müsste alles in Ordnung sein: keine Müdigkeit oder Erschöpfung wie bei Unterfunktion, kein Herzklopfen wie bei Überfunktion (kenne ich nämlich auch). Fühlt sich also alles ok an. Ich lebe so gut wie vorher.
Liebe Grüße und Ruhe bewahren! Eva


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04. Jul 2005 8:46 
Liebe Eva, liebe Renate!

Danke für eure aufmunternden und lieben Antworten... wie auch bei Euch stellen sich einem halt tausend Fragen und man wird ein bisschen verunsichert durch die vielen u. teilw. entmutigenden Posts im Forum... nun jetzt habe ich das "Hashi-Buch" gelesen, kenn mich ein bisschen besser aus und die Unsicherheit verblasst.
bin heute bei Dr. Zettinig und werde mir anhören was dieser sagt und dann auch noch schauen was Dr. Prager terminmäßig zu bieten hat.

Mal sehen ......

Herzlichen Dank vorerst
Monika


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17. Aug 2005 20:08 
Hallo!
Ich wurde am 3.8. in Schwarzach/Salzburg vom Prim Messenbäck mittels endoskopische Methode operiert. Mit geht´s super. Zwei winzige Schnitte fast nicht sichtbar. Mir wurde der rechte Lappen fast kompl. entfernt. Ich kann dir nur sagen, jederzeit wieder. Der Primar ist super und hat schon über 120 operation durchgeführt. Das Spital und die restlichen Ärtze sind ebenfalls sehr nettund kompetent. Ich komme aus NÖ, also das AKH Wien liegt ums Eck aber ich wurde wieder den weiten weg auf mich nehmen.
alles liebe


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 23. Jun 2012 12:47 
Offline

Registriert: 22. Jun 2012 11:15
Beiträge: 1
Hallo ich wohne auch in NÖ habe im Herbst auch einen termin für op.Da ich so viel Angst voa den Schmerzen in Verbindung mit der Narbe habe hab i im netz gestöbert und bin auch auf dr Messenbäck in Schwarzach gestossen.Und siehe da hier ist jemand der schon von ihm operriert wurde:-) :lol: :mrgreen: Ich war überrascht das man mit der Methode sogar einen Schilddrüsenlappen entfernen kann :wink: :roll: .Bei mir ists ein grosser kalter knoten rechts und mehere kleine links.Ich würde wenn es sich auszahlt auch den weiten Weg auf mich nehmen!Du hast geschrieben Dir gez super wie schnell nach der op gings Dir gut???wie lange warst Du im Krankenstand??Die anderen haben von mehrwöchigen Schmerzen im Narbenbereich geschrieben,wurde Dir das durch diese Methode erspart???Und wie gez Deinen Stimmbändetn?? :lol: ?Da hat Messenbäck ja auch a neue Methode????Bitte um alle Deine Infos hilfst mir sehr viel damit!!!Danke im Voraus


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
design by webcompany
Powered by phpBB © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de